PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von IKK Südwest mehr verpassen.

23.11.2020 – 15:02

IKK Südwest

IKK Südwest fördert saarländischen Handball-Nachwuchs

IKK Südwest fördert saarländischen Handball-Nachwuchs
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Die Grundschulaktionstage werden auch in Zukunft weitergeführt

Seit vielen Jahren engagiert sich die IKK Südwest zusammen mit dem Handball-Verband Saar (HVS) für den Kinder- und Jugendhandball im Saarland. Die gemeinsam veranstalteten Grundschulaktionstage sind eine Erfolgsgeschichte für den saarländischen Handballsport und sollen auch in Zukunft fortgesetzt werden. Daher haben die Partner jetzt beschlossen, weiterhin vereint etwas für den Handball-Nachwuchs zu tun und setzen das Projekt fort - diese Saison in abgewandelter Form.

Durch das gemeinsame Engagement der IKK Südwest und des HVS ist Handball ein immer wichtigeres Thema an Schulen. Denn klar ist: gemeinsames Bälle dribbeln macht nicht nur Spaß, es hält auch fit und fördert den Teamgeist. Prof. Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest, ist froh über die weitere Zusammenarbeit: "Für die IKK Südwest ist es ein Herzensanliegen, die Kinder frühzeitig an die Bewegung und an den gemeinschaftlichen Sport heranzuführen und damit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsprävention zu leisten. Als regionaler Krankenversicherer liegt uns eine gesunde Zukunft der Menschen hier im Saarland besonders am Herzen. Gerade jetzt benötigen die Schulen und die Vereine alle Unterstützung." Daher übernimmt die IKK Südwest auch in diesen schwierigen Zeiten Verantwortung und unterstützt die Ausbildung der Handball-Kids in den Vereinen und die Bewegungsförderung an den Schulen.

Gewachsene Gesundheitspartnerschaft

Die Corona-Krise hat das gemeinsame Projekt dieses Jahr ausgebremst: Eigentlich bewerben sich jedes Jahr saarländische Grundschulen und Vereine, mit ihren gemeinsamen Handball-Projekten, um den IKK Handball Vereins- bzw. Schulpreis. Die Vereine gehen dann mit ihren Trainern in die Schulen und bringen dem Nachwuchs nicht nur das Handball spielen, sondern auch Spaß am Bewegen bei. Dieses Jahr musste die Aktion wegen der Pandemie abgebrochen werden. Trotzdem haben sich die IKK Südwest und der HVS zusammengetan, um etwas für den saarländischen Handball zu tun. Gemeinsam haben sie beschlossen, alle Schulen und Vereine zu unterstützen, die sich mit ihren Projekten beworben haben: So wird die für die Gewinner veranschlagte Summe zur Nachwuchsförderung unter den angemeldeten Vereinen aufgeteilt. Und auch die acht Grundschulen, die sich beworben haben, gehen nicht leer aus: Sie erhalten ein Paket voller Trainingsbälle, damit die Handball-Kids direkt mit dem Üben loslegen können. Christoph Rehlinger, Präsident des HVS, freut sich über die Unterstützung: "Wir danken jedem im Nachwuchs engagierten Verein für die unermüdliche Basisarbeit unseren Handballsport in die Schulen zu bringen und dadurch einen Baustein zu entwickeln, den Fortbestand unserer Sportart zu sichern."

Die IKK Südwest

Aktuell betreut die IKK mehr als 640.000 Versicherte und über 90.000 Betriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Versicherte und Interessenten können auf eine persönliche Betreuung in unseren 21 Kundencentern in der Region vertrauen. Darüber hinaus ist die IKK Südwest an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr über die kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 oder www.ikk-suedwest.de zu erreichen.