Teads Deutschland GmbH

Die Bundesliga wandert ins Internet
Immer mehr Deutsche fiebern online beim Fußball mit

Hamburg (ots) - Jeder fünfte Deutsche (19,8 Prozent) verfolgt die erste Bundesliga überwiegend im Internet. Das ist das Ergebnisse einer repräsentativen Online-Befragung unter 1002 Deutschen (Frauen und Männer), die kurz vor Beginn der Bundesliga-Rückrunde von der Videoplattform Teads (www.teads.tv) durchgeführt wurde.

Unter den 18- bis 34-Jährigen verfolgt sogar fast jeder Dritte (27,2 Prozent) die Spiele online. In der Altersgruppe über 55 Jahren sind es immerhin 16,1 Prozent. Besonders beliebt sind dabei die Online-Streams (6,6 Prozent) sowie das Lesen des Live-Tickers (5,9 Prozent) oder der Nachberichterstattung (5,2 Prozent). Damit haben Online-Medien sowohl die Zeitung (7,5 Prozent) als auch das Radio (6,8 Prozent) als bevorzugtes Informationsmedium für Fußballergebnisse hinter sich gelassen.

Auch wenn die Bundesliga langsam aber sicher das Internet erobert, fiebern knapp 40 Prozent der Fans vor dem Fernseher live mit. Überraschender Weise mehr Frauen (41,1 Prozent) als Männer (37,9 Prozent).

"Fußball ist nach wie vor ein Live-Sport. Wer kann, verfolgt die Spiele natürlich im Fernsehen oder Online-Stream. Allerdings gewinnt die schriftliche Berichterstattung im Internet über alle Altersgruppen an Bedeutung", sagt David Mahoney, Geschäftsführer der Teads Deutschland GmbH. "Für Werbungtreibende ergeben sich daraus auch außerhalb der klassischen Umfelder exzellente Platzierungsmöglichkeiten. Online-Kampagnen, die sich an Fußballfans richten, können besonders im Textumfeld Aufmerksamkeit erzeugen. Vor allem funktionieren hier Video-Formate sehr gut, die dem Text eine emotionale Ebene hinzufügen."

Hintergrund:

Die Ergebnisse stammen aus einer repräsentativen Online-Befragung unter 1002 Deutschen, die Teads am 28. Januar 2015 gemeinsam mit dem Marktforschungs-Portal Toluna durchführte. Ausgeschlossen wurden dabei diejenigen, die sich nicht für Fußball interessieren.

Über Teads

Teads ist ein 2011 gegründetes Softwareunternehmen für digitales Branding und Anbieter einer Video-SSP (Supply Side Platform) für die weltweit führenden Publisher und Brands. In Zusammenarbeit mit Premium-Publisher-Partnern generiert Teads laufend neues Outstream-Videoinventar. Für erfolgreichen Medieneinkauf bietet das Unternehmen sowohl eigene Vermarktungskanäle (Teads Managed Services) als auch Programmatic Trading Desks sowie die Möglichkeit zur Eigenvermarktung.

Als Gegenpart zu Instream-Werbung hat Teads "Oustream Video Advertising" ins Leben gerufen. Outstream umfasst eine Reihe von Videoformaten, die kontextsensitiv direkt im inhaltlichen Teil von Webseiten platziert werden, zum Beispiel zwischen zwei Absätzen eines redaktionellen Artikels, zwischen zwei Bildern einer Slideshow oder in einem Newsfeed. Mit Outstream müssen Publisher kein eigenes Videoinventar mehr vorhalten, um Videokampagnen auszusteuern. Für Werbungtreibende werden dadurch große Mengen neuer, reichweitenstarker Premium-Umfelder erschlossen.

Durch die Fusion mit dem erfolgreichen Werbenetzwerk Ebuzzing im März 2014 konnte Teads das Geschäftsfeld "Teads Managed Services", unter dem die lokale und globale Vermarktung des Publisher-Portfolios an Mediaagenturen und Direktkunden angeboten wird, stark ausbauen.

Teads hat weltweit mehr als 300 Mitarbeiter in 25 verschiedenen Ländern, davon allein 100 Entwickler. Für 2014 prognostiziert Teads ein Umsatzwachstum von mehr als 65 Prozent gegenüber 2013 auf insgesamt 76,5 Mio. Euro. www.teads.tv

Pressekontakt:

Teads Deutschland GmbH
Florian Brill
florian.brill@teads.tv
+49 40 696 35 38 70

Agentur Frau Wenk +++ e.K.
Andreas Gutjahr
+49 40 32 90 47 38 - 11
teads@frauwenk.de

Original-Content von: Teads Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Teads Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: