uniVersa Versicherungen

uniVersa unterstützt Elterninitiative krebskranker Kinder und Krankenpflegeverein St. Willibald

Spende für Elterninitiative krebskranker Kinder Erlangen (Foto: uniVersa - Abdruck: honorarfrei | Bildunterschrift siehe oben)

UniVersa unterstützt Elterninitiative krebskranker Kinder und Krankenpflegeverein St. Willibald

Die uniVersa Krankenversicherung unterstützt mit jeweils 5.000 Euro die Elterninitiative krebskranker Kinder in Erlangen sowie den Krankenpflegeverein St. Willibald in Nürnberg. Die Scheckübergabe erfolgte anlässlich eines Festaktes der uniVersa, die in diesem Jahr als älteste private Krankenversicherung Deutschlands ihr 175-jähriges Firmenjubiläum feiert. "Wir wurden als Kranken-Unterstützungsverein für Tabakfabrikarbeiter in Nürnberg gegründet und sind der Region traditionell verbunden. Im Rahmen unseres sozialen Engagements helfen wir immer gerne", erklärte Vorstandsvorsitzender Michael Baulig.

Therapieunterstützende Projekte für Kinder und deren Familien

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Erlangen wurde aus dem Kreise betroffener Eltern gegründet. Ziel der Initiative ist es, krebskranken Kindern, die auf der onkologischen Station der Universitätskinderklinik Erlangen behandelt werden und deren Familien in vielfältigster Weise unterstützend unter die Arme zu greifen. "Mit dem Geld werden wir die Angebote für Familien mit an Krebs erkrankten Kindern unterstützen", sagte Diplom-Sozialpädagogin Christine Habermann.

Anschaffung eines neuen Busses geplant

Der gemeinnützige Krankenpflegeverein St. Willibald umfasst über 550 Mitglieder und 100 zu betreuende Senioren im Nürnberger Stadtteil Bauernfeind. Ziel ist es, Senioren daheim und in einer Wohngemeinschaft, die 2016 gegründet wurde, zu unterstützen und zu betreuen. Da der alte Kleinbus mit fast 200.000 gefahrenen Kilometern in die Jahre gekommen ist, wird die Spende für die Neuanschaffung eines Busses verwendet, erklärte der 1. Vorstand Bernd Roth. Damit bleibt der Verein weiterhin mobil für die Wohnsiedlung "Haltepunkt Bauernfeind" für Demenzkranke und für "Die Brücke".

Spenden statt Schenken

Das Spendengeld der uniVersa stammt aus der Weihnachtsaktion "Spenden statt Schenken". Anstelle von Weihnachtskarten und Geschenken werden seit 2012 soziale Projekte und gemeinnützige Organisationen unterstützt.

Presseservice: Weitere Informationen finden Sie im Internet unter

- http://kinder-erlangen.de (Elterninitiative krebskranker Kinder 
Erlangen)  
- http://www.hilfedaheim.eu (Krankenpflegeverein St. Willibald)   
- www.universa.de/175jahre (Jubiläum uniVersa Krankenversicherung)   
- www.universa.de/spenden-statt-schenken (Aktion Spenden statt 
Schenken)    

Bildmaterial - siehe unten (Foto: uniVersa - Abdruck: honorarfrei)

- Bildunterschrift Foto 1:Spende für Elterninitiative krebskranker 
Kinder 
  Erlangen (v.l.): Christine Emmerling (Mitarbeiterin uniVersa) mit 
Sohn, 
  Michael Baulig (Vorstandsvorsitzender uniVersa) sowie Christine 
Träg 
  (Schatzmeisterin) und Christine Habermann von der Elterninitiative 
  krebskranker Kinder Erlangen.  
- Bildunterschrift Foto 2:Spende für Krankenpflegeverein St. 
Willibald (v.l): 
  Michael Baulig (Vorstandsvorsitzender uniVersa) sowie 
Geschäftsführerin Edith 
  Fränkel-Mosch und 1. Vorstand Bernd Roth vom Krankenpflegeverein 
St. 
  Willibald.   
Ansprechpartner: 
Stefan Taschner, Pressesprecher
Telefon 0911/5307-1698, Fax 0911/5307-1676
E-Mail: presse@universa.de 
Internet: www.universa.de/presse 
uniVersa Krankenversicherung a.G., Lebensversicherung a.G., 
Allgemeine
Versicherung AG
Hauptverwaltung: Sulzbacher Str. 1-7, 90489 Nürnberg


Die uniVersa Versicherungsunternehmen sind eine Unternehmensgruppe 
mit langer
Tradition und großer Erfahrung, deren Ursprünge auf das Jahr 1843 - 
dem
Gründungsjahr der uniVersa Krankenversicherung a.G. als älteste 
private
Krankenversicherung Deutschlands und 1857, dem Gründungsjahr der 
uniVersa
Lebensversicherung a.G. - zurückgehen. Als moderner 
Finanzdienstleister ist die
uniVersa heute auf die Rundum-Lösung von Versorgungsproblemen 
vornehmlich der
privaten Haushalte sowie kleinerer und mittlerer Betriebe 
spezialisiert. Rund
9.000 Mitarbeiter und Vertriebspartner stehen bundesweit als 
kompetente
Ansprechpartner den Kunden zur Verfügung.

 


Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: