Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Zukunft ERDGAS e.V.

06.09.2011 – 19:13

Zukunft ERDGAS e.V.

Startschuss: Bio-Erdgas-Fahrzeuge im Einsatz für den Fahrdienst der Bundestagsabgeordneten (mit Bild)

Startschuss: Bio-Erdgas-Fahrzeuge im Einsatz für den Fahrdienst der Bundestagsabgeordneten (mit Bild)
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin (ots)

In Berlin-Mitte wurden heute die insgesamt 37 neuen Mercedes-Benz E-Klasse Limousinen für den Fahrdienst der Bundestagsabgeordneten, der durch die RocVin Dienste GmbH als Dienstleister des Deutschen Bundestages durchgeführt wird, offiziell vorgestellt. Betrieben werden die Fahrzeuge ausschließlich mit regenerativem Bio-Erdgas als Kraftstoff. Diesen stellen die im erdgas mobil e.V. organisierten Erdgas-Tankstellenbetreiber in Berlin zur Verfügung.

Die Umstellung der Flotte auf den alternativen Antrieb unterstreicht das im Energiekonzept der Bundesregierung formulierte Ziel, Erdgas und Bio-Erdgas als Kraftstoff stärker zu fördern. Als Fuhrparkbetreiber setzt die RocVin Dienste GmbH ab sofort 37 Mercedes-Benz E 200 NGT ein, das entspricht 25 Prozent der Flotte.

Die Fahrzeuge wurden nach einer Erstbetankung an der Erdgas-Tankstelle in der Chausseestraße offiziell in die Fahrzeug-Flotte des Fuhrparkbetreibers integriert. Diese erste Betankung nahmen Dr. Joachim Pfeiffer, Wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, gemeinsam mit Martin Burkert, Mitglied des Deutschen Bundestages der SPD-Fraktion im Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, vor.

"Es gibt nur Gründe, die dafür sprechen. Wir reduzieren die Importabhängigkeit, wenn wir BIO-ERDGAS zum Einsatz bringen, es ist insgesamt preiswerter und es ist vor allem auch aus Umweltschutzgründen sehr positiv" so Pfeiffer im Anschluss.

Martin Burkert ergänzt: "Es ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Wir setzen uns dafür ein, dass auch nach 2018 die steuerlichen Begünstigungen für Erdgas als Kraftstoff bestehen bleiben, damit weiterhin der Anreiz gegeben ist, in Deutschland Erdgas zu tanken."

Dr. Timm Kehler, Geschäftsführer der erdgas mobil, betont: "Der Preisvorteil von Erdgas als Kraftstoff ist an der Tankstelle leider nicht auf den ersten Blick erkennbar. Grund ist die irreführende Preisauszeichnung. Würde man Erdgas auf den Energiegehalt eines Liters Superbenzin umrechnen, liegt der vergleichbare Preis zwischen 0,65 und 0,70 Euro pro Liter."

Die repräsentativen Limousinen zeigen, dass sich Sicherheit und Klimaschutz hervorragend miteinander kombinieren lassen. Die E-Klasse von Mercedes-Benz verursacht dank reinem Bio-Erdgas im Tank in der Gesamtbilanz nur 38 Gramm CO2 pro Kilometer. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß der gesamten Fahrdienst-Flotte sinkt durch die Umstellung auf nur 120 g/km. Der regenerative Treibstoff wird in Deutschland aus Abfallstoffen produziert und über das Erdgas-Netz zu den Tankstellen transportiert.

Erdgas-Fahrzeuge punkten jedoch nicht nur mit niedrigen CO2-Werten, sondern verursachen im Vergleich zu Dieselmodellen auch weniger Lärm, kaum Stickoxide und nahezu keinen Feinstaub. Damit haben sie freie Fahrt in allen Umweltzonen. Insbesondere in Hinblick auf die Euro-6-Norm, die ab 2015 noch strengere Grenzwerte vorsieht, sind Erdgas-Fahrzeuge wie die E-Klasse von Mercedes-Benz eine hervorragende Alternative im Fahrzeugsegment der oberen Mittelklasse.

Die Fahrer des Dienstleisters des Deutschen Bundestages können auf ein gut ausgebautes Tankstellennetz vertrauen: Im Großraum der Hauptstadt gibt es insgesamt 27 Erdgas-Zapfsäulen, das entspricht der größten Dichte im Bundesgebiet.

Deutschlandweit ist Erdgas derzeit an 901 Tankstellen erhältlich und deren Zahl wächst stetig. Mittlerweile wird an 160 Erdgas-Tankstellen Bio-Erdgas in unterschiedlichen Anteilen von 10 bis 100 Prozent beigemischt.

Über erdgas mobil

erdgas mobil ist eine Initiative führender Unternehmen der deutschen Gaswirtschaft, um Erdgas und Bio-Erdgas als Kraftstoff stärker auf dem Markt zu etablieren. Der an mittlerweile rund 900 Tankstellen in Deutschland erhältliche alternative Kraftstoff hat vor allem durch die Beimischung von Bio-Erdgas das Potenzial, langfristig einen bedeutenden Beitrag zur Verringerung von Emissionen im Straßenverkehr - insbesondere von CO2, Lärm, Stickoxiden und Feinstaub - zu leisten. So werden beispielsweise bei einer 20prozentigen Bio-Erdgas-Beimischung rund 40 Prozent CO2 gegenüber einem Benziner eingespart. Der Preis für den alternativen Kraftstoff liegt durchschnittlich rund 50 Prozent unter dem für Benzin, gegenüber Diesel können 30 Prozent gespart werden.

Über RocVin Dienste

Die 1986 gegründete RocVin Dienste GmbH fährt für Ämter, Institutionen und Unternehmen. Seit mehr als zwölf Jahren ist das Unternehmen mit seinen gut 200 Fahrzeugen für die Obersten Bundesbehörden tätig.

Druckfähiges Bildmaterial und weitere Informationen unter www.erdgas-mobil.de

Pressekontakt:

Claudia Petersen, Leitung Kommunikation
erdgas mobil GmbH
Telefon: +49 (0)30 - 2008 95 97 1889
E-Mail: claudia.petersen@erdgas-mobil.de

Original-Content von: Zukunft ERDGAS e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zukunft ERDGAS e.V.

Weitere Meldungen: Zukunft ERDGAS e.V.