Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Xella Deutschland GmbH mehr verpassen.

17.03.2020 – 12:31

Xella Deutschland GmbH

Information von Xella Deutschland zur Corona-Krise

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise teilt die Xella Deutschland GmbH mit, dass das Unternehmen alle Waren verfügbar hat und lieferfähig ist. Alle Services von Xella werden den Kunden weiterhin in vollem Umfang und in der gewohnt hohen Qualität zur Verfügung stehen. Zudem wurde ein umfangreiches Maßnahmenpaket ergriffen, um die Gesundheit der Mitarbeiter/innen sowie der Geschäftspartner zu schützen.

Aus aktuellem Anlass: Xella bleibt lieferfähig

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise teilt die Xella Deutschland GmbH mit, dass das Unternehmen alle Waren verfügbar hat und lieferfähig ist. Alle Services von Xella werden den Kunden weiterhin in vollem Umfang und in der gewohnt hohen Qualität zur Verfügung stehen.

„Unsere Produktion läuft weiter und wir haben ausreichend Waren auf Lager, um unsere Kunden mit allen Produkten jederzeit schnell und zuverlässig versorgen zu können“, sagt Patrik Polakovic, Geschäftsführer von Xella Deutschland. „Gleichzeitig haben wir bereits in den letzten Wochen alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um unsere Mitarbeiter und Partner bestmöglich zu schützen.“

Ein Großteil der Belegschaft von Xella arbeitet aktuell von zu Hause aus. Aufgrund der kurzfristigen Umstellung auf mobiles Arbeiten kann es vorkommen, dass die Servicemitarbeiter temporär nicht zu erreichen sind. Daher ist eine E-Mail der sichere Weg, um den gewohnten Kundenbetreuer sicher und schnell zu erreichen. In den Werken mit Kundenkontakt durch Selbstabholer wird seit der vergangenen Woche strikt auf die Einhaltung aller Hygiene-Standrads geachtet, um das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus so gering wie möglich zu halten. Darüber hinaus werden Kunden gebeten Xella zu kontaktieren, wenn einer ihrer Mitarbeiter in den letzten 21 Tagen im Verdacht stand, sich infiziert zu haben oder nachweislich infiziert ist.

„Wir haben bisher keine Engpässe bei der Lieferung, beim Service oder bei der Warenverfügbarkeit. Aber wir können Lieferengpässe aufgrund behördlicher Regulierung in Zukunft auch nicht ausschließen. Gerade bei unseren Speditionspartnern, die ebenfalls Maßnahmen zum Schutz Ihrer Mitarbeiter durchführen, können wir keinen Einfluss darauf nehmen, wieviel Fahrpersonal zu Verfügung steht und ob alle Gebiete beliefert werden können“, erklärt Patrik Polakovic.

Mit freundlichen Grüßen

Xella Deutschland GmbH
Olaf Kruse – Pressesprecher
Düsseldorfer Landstraße 395
47259 Duisburg
Tel.: 0203 60880-7560
Mobil: 0170 3312288
olaf.kruse@xella.com