Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Husqvarna Deutschland GmbH

20.02.2019 – 11:04

Husqvarna Deutschland GmbH

Frühjahrsputz für den Garten: Husqvarna hilft

Frühjahrsputz für den Garten: Husqvarna hilft
  • Bild-Infos
  • Download

Ulm (ots)

Im Frühjahr steht nicht nur der alljährliche Frühjahrsputz im Haus an. Auch der Garten benötigt nach dem Winterschlaf etwas Zuwendung, damit nach den ersten Sonnenstrahlen alles frisch grünen und blühen kann. Als Faustregel gilt: Sobald Schnee und Frost vorüber sind, kann es losgehen. Wir haben eine Checkliste und Tipps rund um Rasen, Beete, Sträucher, Bäume und Terrasse für Sie zusammengestellt.

Es grünt so grün...

Damit der Rasen im Frühjahr satt grün nachwachsen kann, muss zuerst aller Unrat entfernt werden. Dafür werden welke Blätter und abgestorbene Äste auf Grünfläche oder Beet abgetragen. Einfach gelingt dies mit einem leisen und umweltfreundlichen Akku-Blasgerät wie dem Husqvarna 320iBX. Danach wird der Rasen erst einmal begutachtet. Vermooste Stellen werden mit dem Vertikutierer bearbeitet. Dieser durchlüftet den Rasen auch insgesamt und lässt ihn gut gedeihen. Kahle Stellen werden nachgesät. Sobald die vom Schnee plattgedrückten Grashalme wieder aufrecht stehen, kann der Rasen wieder gemäht werden. Das Graswachstum beginnt ab ca. 10° Celsius - und ab diesen Temperaturen beginnt auch die Zeit des Düngens.

Teppichartiger Rasen wie von Zauberhand

Wer den Rasen vollautomatisch pflegen möchte, holt seinen Mähroboter zu Beginn der Wachstumsperiode aus dem Winterschlaf. Nach einer Funktionsprüfung, Klingentausch und Installation der Ladestation kann der zuverlässige Gartenhelfer wieder auf den Rasen gesetzt - bzw. neu installiert - werden. Mähroboter wie der Automower 315X halten dabei den Rasen nicht nur vollkommen selbstständig auf optimaler Länge, sondern hinterlassen zusätzlich einen millimeterfeinen Grasschnitt, der gleichzeitig als natürlicher Dünger wirkt. Durch zahlreiche Einstellmöglichkeiten in der Automower Connect App, per Sprachbefehl oder am Gerät können Besitzer den Mähroboter auf Ihre Bedürfnisse einstellen.

Für Blütenzauber und reiche Ernte

Auch die Blumen- und Gemüsebeete müssen nach dem Winter gepflegt werden. Zuerst werden Unkraut und tote Pflanzenteile entfernt. Danach hat der Boden wieder Raum zum "Atmen" und die Pflanzen Platz, um sich gesund zu entfalten. Vor der Neubepflanzung werden die Beete umgegraben. Hier übernimmt eine Bodenfräse, z. B. die des Husqvarna Kombigeräts 525LK, die anstrengendste Arbeit. Danach geht es ans Pflanzen und Säen - die ersten Gemüsesaaten können beispielsweise schon Anfang März gelegt werden. Viele der Stauden in Beeten freuen sich über einen großzügigen Rückschnitt im Frühjahr, ebenso wie z. B. Rosen.

Gehölze gut in Form

Der Gehölzschnitt im Frühjahr sollte zügig erledigt werden, denn Hecken und Sträucher müssen vor Start der Vogelschutzsaison am 1. März beschnitten sein. Besonders bei Obstbäumen sollte hier das rechte Maß gehalten werden. Wird zu viel vom Fruchtholz (erkennbar z. B. an dickeren Knospen) weggeschnitten, kann es passieren, dass der Baum im Laufe des Jahres keine Früchte trägt. Auch hierbei ist es wichtig, dass der Schnitt erst nach dem letzten Frost erfolgt, sonst können die Schnittstellen nicht gut heilen und das Gehölz wird dadurch geschwächt.

Der letzte Schliff

Nach den Grünanlagen brauchen auch die Terrasse und Gartenmöbel eine Frühjahrskur. Einzelne Blätter unter einer dicken Schneeschicht können während des Winters den Boden verfärben. Auch die Gartenmöbel sehen nach monatelanger Einlagerung oft durchaus mitgenommen aus. Hier schafft ein Husqvarna Hochdruckreiniger mit Bürstenaufsatz wie z. B. der PW 360 Abhilfe. Mit einfacher Handhabung und viel Zubehör befreit das robuste Gerät verschiedenste Oberflächen vom Schmutz und lässt sie in neuem Glanz erstrahlen. Auch Unkraut und Moos auf gepflasterten Gartenwegen kann damit bequem entfernt werden. Nach getaner Arbeit schmeckt dann die erste Tasse Kaffee auf der sauberen Terrasse - mit Blick in den frühlingsfitten Garten - gleich nochmal so gut.

Checkliste: 10-Punkte-Plan für den Frühjahrsputz im Garten

Rasen, Beete und Terrassen

   1) Rasen und Beete von Laub und abgestorbenen Ästen befreien.
      Hierfür eignet sich bestens ein Akku-Blower, z. B. Husqvarna
      320iB. 
   2) Moos mittels Vertikutierer entfernen und anschließend kahle 
      Stellen nachsähen. 
   3) Rasen zum ersten Mal mähen, sobald Halme nach dem Schnee wieder
      von selbst stehen. Ab dann einmal wöchentlich mähen - am besten
      mit einem leisen und umweltschonendem Akku-Mäher wie dem LC 
      347iVX. Alternativ Automower aus dem Winterschlaf holen, 
      Ladestation anschließen und mähen lassen. 
   4) Rasendüngung starten, sobald die Temperaturen auf rund 10° 
      Celsius steigen und das Graswachstum beginnt. 
   5) Zur Vorbeugung vor Grasschäden wie im Dürresommer 2018: 
      Gartenbewässerung frühzeitig installieren, sobald der Frost 
      vorüber ist. Manche Systeme steuern dabei sowohl Automower als 
      auch Bewässerung aus einer Hand, z. B. Gardena Smart System. 
   6) Beete umgraben, große Beete z. B. mit der Bodenfräse vom 
      Husqvarna Kombigerät 525LK. Anschließend neu bepflanzen. 
   7) Terrasse und Gartenmöbel säubern, z. B. mit einem 
      Hochdruckreiniger wie dem Husqvarna PW 360 und geeigneter 
      Reinigungsbürste. 

Bäume und Sträucher

     8) Sträucher vom Kälteschutz befreien, kontrollieren und
        abgestorbene Pflanzenteile abschneiden. Wichtig: Beim
        Heckenschnitt unbedingt Vogelschutz beachten (beginnt am 1.
        März)! Eine leise Akku-Heckenschere wie die Husqvarna
        115iHD45 schont dabei Umwelt und die Nerven der Nachbarn. 
   9) Bäume zurückschneiden bevor erste Blätter austreiben, z. B. mit
      der Akku-Kettensäge Husqvarna 120i. Bei Obstbäumen darauf 
      achten, nicht zu viel Fruchtholz zu entfernen. 

Schnell sein

10) Gartengeräte prüfen und falls nötig vor Start der Gartensaison zur Reparatur durch den Fachhändler bringen.

Hochauflösendes Bildmaterial und die Pressemitteilung können Sie hier herunterladen: https://haebmau.filecamp.com/public/files/5aqi7-76nanp0f

Über Husqvarna

Husqvarna ist eine Marke der Husqvarna Group. Seit 1689 am Markt, fertigt das Unternehmen heute hochwertige Garten- und Forstprodukte und führte bahnbrechende Innovationen wie die Vibrationsdämpfung und automatischen Kettenbremse bei Kettensägen sowie den weltweit ersten kommerziellen Mähroboter, den Automower®, im Markt ein. Husqvarna bietet eine breite Palette leistungsstarker Outdoor Power-Produkte für Parks, Wald und Garten und steht für Technologieführerschaft in branchenrelevanten Bereichen wie Kettensägen, Trimmer, Rider-Aufsitzmäher und Mähroboter. Husqvarna Produkte werden in mehr als 100 Ländern hauptsächlich über Servicehändler verkauft.

Über die Husqvarna Group

Die Husqvarna Group ist einer der weltweit führenden Hersteller von Motorgeräten und innovativen Lösungen für Forstwirtschaft, Landschafts- und Gartenpflege, darunter Kettensägen, Freischneider, Mähroboter und Aufsitzmäher. Zudem führt der Konzern europaweit im Bereich Gartenbewässerung und weltweit bei Schneidgeräten und Diamantwerkzeugen für die Bau- und Steinindustrie. Die Produkte der Husqvarna Gruppe werden im Fachhandel und auf der Großfläche sowohl für Privatnutzer als auch professionelle Anwender vertrieben. Der Nettoumsatz im Jahr 2017 betrug 39 Milliarden schwedische Kronen und die durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter beträgt rund 13.000 in 40 Ländern.

Pressekontakt:

Husqvarna Deutschland GmbH
Carmen Zöttl
Hans-Lorenser-Str. 40
89079 Ulm
Tel.: +49 (0)731 490 340
E-Mail: carmen.zoettl@husqvarnagroup.com
www.husqvarna.de

haebmau.
Kommunikationsagentur
Julia Zimmermann
Rosenthaler Str. 52 | 10178 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 726 208 364
E-Mail: husqvarna@haebmau.de
www.haebmau.de

Original-Content von: Husqvarna Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell