Das könnte Sie auch interessieren:

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

voestalpine European Races: Jean-Eric Vergne gewinnt knapp den Monaco E-Prix

Monaco (ots) - Jean-Eric Vergne heißt der Sieger des Monaco E-Prix 2019. Der Franzose führt damit auch in der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDFinfo

07.02.2017 – 13:09

ZDFinfo

Aufstieg und Fall des Kommunismus: zwölfteilige ZDFinfo-Reihe
Start mit drei Folgen von Karl Marx bis zur Revolution in Russland

Aufstieg und Fall des Kommunismus: zwölfteilige ZDFinfo-Reihe / 
Start mit drei Folgen von Karl Marx bis zur Revolution in Russland
  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

Mit Blick auf die Oktoberrevolution vor 100 Jahren bietet ZDFinfo in der zwölfteiligen Reihe "Aufstieg und Fall des Kommunismus" ein Gesamtbild der Ereignisse vom Erscheinen des Kommunistischen Manifests 1848 bis zum Zusammenbruch des Ostblocks vor über 25 Jahren. Zum Auftakt sind am Freitag, 10. Februar 2017, ab 20.15 Uhr die ersten drei Folgen, "Karl Marx und die Idee", "Der Weg in die Revolution" und "Revolution in Russland", zu sehen.

"Ein Gespenst geht um in Europa - das Gespenst des Kommunismus." Das war 1848 im kommunistischen Manifest von Karl Marx und Friedrich Engels zu lesen. Als dann vor 100 Jahren - in der Russischen Revolution - der Umsturz erfolgte, breitete sich die Macht des Kommunismus über die halbe Welt aus. In Folge 1 ist zu sehen, wie Mitte des 19. Jahrhunderts die Politisierung der Arbeiterschaft in ganz Europa nicht mehr aufzuhalten war. Karl Marx lieferte 1867 mit seinem Werk "Das Kapital" die Grundlage für revolutionäre Bewegungen auf dem Kontinent. Doch der Aufstand der Pariser Kommune im Jahr 1871 wurde gewaltsam niedergeschlagen. Als Reaktion schlossen sich die Arbeiterbewegungen in der "Internationale" zusammen.

In Folge 2 erläutert der britische Russland-Experte Orlando Figes die Hintergründe der wachsenden Revolutionsbewegung, die im Jahr 1905 zum Aufstand führte. Folge 3 beleuchtet, wie vor 100 Jahren, zu Beginn des Jahres 1917, die politischen Umwälzungen in Russland nicht mehr aufzuhalten waren. Die Menschewiki übernahmen im Februar 1917 die Macht, der Zar dankte schließlich ab.

Nach den Folgen 1 bis 3, die nach der Erstausstrahlung am 10. Februar erneut am Donnerstag, 16. Februar 2017, ab 1.05 Uhr in ZDFinfo zu sehen sind, werden die Folgen 4 bis 6 voraussichtlich Mitte April erstmals in ZDFinfo gesendet. In diesem Dreier-Rhythmus geht es in den Sommermonaten weiter, bevor im Herbst 2017 anlässlich von 100 Jahre Oktoberrevolution erstmals komplett alle zwölf Folgen in ZDFinfo präsent sind.

Autor der zwölfteiligen Reihe ist Michael Kloft, stellvertretender Chefredakteur von Spiegel TV. Er sprach für die Dokumentationen unter anderen mit Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, mit dem langjährigen Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit, der sich in seiner Zeit als Studentenführer selbst als Marxist bezeichnet hatte, und mit Lech Walesa, der in Polen zusammen mit der katholischen Kirche dem Kommunismus die Stirn bot. Kommunistische Politiker in Portugal, die dort derzeit die Minderheitsregierung unterstützen, oder der Vorsitzende der Kommunistischen Partei in Frankreich kommen ebenso zu Wort wie namhafte Historiker und Zeitzeugen.

https://presseportal.zdf.de/pm/aufstieg-und-fall-des-kommunismus/

http://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFinfo

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/kommunismus

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDFinfo
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung