PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Bremen mehr verpassen.

15.06.2019 – 21:29

Universität Bremen

OPEN CAMPUS war ein voller Erfolg

OPEN CAMPUS war ein voller Erfolg
  • Bild-Infos
  • Download

OPEN CAMPUS war ein voller Erfolg Experimente, Vorträge, Kinderspaß und Open-Air-Konzerte - am Samstag, 15. Juni 2019, herrschte beim OPEN CAMPUS der Universität Bremen großer Besucherandrang und Feierlaune. Rund 20.000 Gäste nutzten die Gelegenheit, sich in lockerer Atmosphäre über wissenschaftliche Themen und Angebote der Universität zu informieren oder selbst aktiv zu werden. Am Abend feierten alle ausgelassen im Campuspark - die Konzerte von Namika und Megaloh waren ein Publikumsmagnet.

Unter dem Motto "Welten öffnen - Wissen teilen" waren rund 500 Angehörige der Universität sowie zahlreiche Helferinnen und Helfer im Einsatz, um den vierten OPEN CAMPUS zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Das Interesse war bereits vor der Eröffnung groß: Zahlreiche Gäste kamen schon vor 14 Uhr in den Campuspark, um sich in den mehr als 40 Pagoden über Studium, Forschung, Ausbildung, Arbeit und das vielfältige internationale Leben der Universität zu informieren. Bis zum Abend waren die zahlreichen Führungen, Vorträge sowie Workshops für Kinder so gut wie ausgebucht. In Diskussionsrunden zu handfesten Themen wie "Versandung der Bremer Häfen - Was tun?" oder "Leben im ländlichen Raum" tauschten sich Gäste und Uni-Mitglieder aus. Hinzu kam am Abend ein unterhaltsames Bühnenprogramm mit Poetry Slam, Konzerten und DJ Livesets. Insbesondere die Auftritte der Hip-Hop-Stars Namika und Megaloh begeisterten das Publikum und sorgten für Festivalstimmung im Campuspark. Beim Kindercampus gab es tagsüber auch für die Kleinsten Spaß und viel zu entdecken.

"Ich freue mich sehr, dass so viele gekommen sind", sagt der Rektor, Professor Bernd Scholz-Reiter. "Mit dem OPEN CAMPUS wollten wir allen Interessierten mal wieder zeigen, wer wir sind und was in uns steckt. Das vielfältige Programm wurde gut angenommen und es gab viel Gelegenheit für einen lebendigen Austausch, von dem alle Seiten profitieren."

Forschung anschaulich vermitteln

"Ich finde es großartig, was die Universität an diesem Tag für Kinder alles anbietet", sagte eine Mutter, die mit ihrem Sohn und ihrer Tochter unterwegs war. Diese hatten gerade in der Pagode der Geowissenschaftlichen Sammlung Fossilien "ausgegraben" und wollten nun die Angebote des Kindercampus erkunden. Auch eine angehende Studentin war begeistert. Sie hat sich gerade an der Universität Bremen beworben und nutzte den OPEN CAMPUS, um sich einen Überblick zu verschaffen und erste Kontakte zu knüpfen.

Auch im Gebäude MZH (Mehrzweckhochhaus) herrschte den ganzen Nachmittag Hochbetrieb. Neben zahlreichen Vorlesungen gab es einen sogenannten Solar-Cup, in dem rund 80 Schülerinnen und Schüler aus Bremen und umzu ein Wettrennen mit selbstgebauten solarbetriebenen Modellautos machen konnten. "Der OPEN CAMPUS ist ein gutes Format, um Besucherinnen und Besuchern Einblicke in unsere Universität zu geben. Heute konnten wir zeigen, dass Technik auch hochspannend sein kann und vielleicht so die Kinder spielerisch an den Ingenieursberuf heranführen", resümiert Uni-Mitarbeiter und Produktionstechniker Torsten Bolik.

Dank an Sponsoren und Unterstützer

Der OPEN CAMPUS findet seit 2013 alle zwei Jahre statt. Dies ermöglichen auch zahlreiche Sponsoren. Dazu gehörten in diesem Jahr die AOK Bremen/Bremerhaven, die Sparkasse Bremen, die Stiftung Bremer Wertpapierbörse, die Wolfgang-Ritter-Stiftung Bremen, der Verein Alumni der Universität Bremen, die Bank Santander, die Stiftung der Universität Bremen, die Manfred und Ursula Fluß-Stiftung, die BSAG, die Hotels 7THINGS und Munte am Stadtwald. Als Medienpartner unterstützten den OPEN CAMPUS der Außenwerbespezialist Wall, Bremen Vier, Bremen Next und der WESER KURIER.

Weitere Informationen:

www.uni-bremen.de/open-campus.html

www.uni-bremen.de

Fragen beantwortet:

Julia Pundt

Zentrale Projekt- und Veranstaltungsbetreuung

Universität Bremen

Tel.: +49 421 218-60116

E-Mail: julia.pundt@vw.uni-bremen.de

Universität Bremen
Pressestelle
Telefon: +49 421 218-60150
E-Mail: presse@uni-bremen.de

Über die Universität Bremen:
Leistungsstark, vielfältig, reformbereit und kooperativ - das ist die
Universität Bremen. Rund 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten
auf dem internationalen Campus. Ihr gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag für
die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten. Mit gut 100 Studiengängen ist
das Fächerangebot der Universität breit aufgestellt. Als eine der führenden
europäischen Forschungsuniversitäten pflegt sie enge Kooperationen mit
außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Region. Aus dieser
Zusammenarbeit entstand 2016 die U Bremen Research Alliance. Die Kompetenz und
Dynamik der Universität haben auch zahlreiche Unternehmen in den Technologiepark
rund um den Campus gelockt. Dadurch ist ein bundesweit bedeutender
Innovations-Standort entstanden - mit der Universität Bremen im Mittelpunkt.
Weitere Storys: Universität Bremen
Weitere Storys: Universität Bremen