Polizei Düren

POL-DN: 07030807 Parklücke unsanft verlassen

    Düren (ots) - Weil sie im Verdacht steht, unter dem Einfluss alkoholischer Getränke einen Verkehrsunfall verursacht und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt zu haben, musste die Polizei Ermittlungen gegen eine 64 Jahre alte Frau aus Düren aufnehmen.

    Die Dürenerin hatte nach Angaben von Zeugen am Mittwoch, gegen 10.00 Uhr, auf einem Hinterhof an der Rütger-von-Scheven-Straße ihren Wagen aus einer Parklücke gefahren und war damit gegen das Auto eines 42-Jährigen gestoßen. Der Anstoß sei sogar so heftig gewesen, dass der Knall deutlich hörbar gewesen sei. Darüber hinaus sei das angefahrene Fahrzeug dadurch ein Stück verschoben worden.

    Bei der Fahndung nach der Verursacherin war eine Funkstreifenwagenbesatzung gegen 13.15 Uhr erfolgreich. Nach Hinweisen von Hausbewohnern konnte die 64-Jährige zu diesem Zeitpunkt in ihrer Wohnung angetroffen werden. Einen Unfall habe sie nicht bemerkt, teilte sie den Beamten auf Vorhalt mit. Außerdem sei sie in Eile und dadurch abgelenkt gewesen.

    Da die Beschuldigte deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ein Alcotest durchgeführt, der einen AAK-Wert von 1,42 Promille ergab. Auf Anordnung des Gerichts mussten der Frau zur Beweissicherung zwei Blutproben entnommen werden, weil sie behauptete, nach ihrer Rückkehr nach Hause Wein getrunken zu haben.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: