Polizei Düren

POL-DN: 07022005 Arbeitsreiche Karnevalsbilanz der Polizei

    Kreis Düren (ots) - Wie in den vergangen Jahren hatte die Polizei an den "tollen Tagen" wieder ein gesteigertes Einsatzaufkommen zu verzeichnen. In der Zeit zwischen Freitagmorgen und dem heutigen Dienstagmorgen wurden insgesamt 499 Anlässe protokolliert, bei denen ein polizeiliches Einschreiten erforderlich war. Das ist eine Steigerung von 74 Einsätzen gegenüber den Karnevalstagen des Vorjahres.

    Über das abgelaufene Wochenende wurden die Funkstreifenwagen der Kreispolizeibehörde Düren zu insgesamt 38 Schlägereien und Körperverletzungsdelikten entsandt. Daneben mussten weitere 27 Streitigkeiten geschlichtet und 33 Randalierer besänftigt werden. Außerdem gab es 18 Ruhestörungen, 22 Sachbeschädigungen und 19 hilflose Personen.

    Insgesamt ereigneten sich in dem genannten Zeitraum auf den Straßen im Kreis Düren sechs Verkehrsunfälle, bei denen gleichzeitig auch sechs verletzte Personen zu beklagen waren. Darüber hinaus waren 47 weitere Verkehrsunfälle mit Sachschäden aufzunehmen.

    Neben den 294 bereits am Weiberfastnachtstag kontrollierten Verkehrsteilnehmern kamen zwischen Freitag und Dienstag weitere 769 Kraftfahrzeugführer hinzu. In 142 Fällen musste deren Fahrtüchtigkeit mit Alcotestgeräten geprüft werden und die Durchführung von 13 Drogenschnelltests war erforderlich. Anschließend waren gegen zwölf Personen weitergehende Maßnahmen einzuleiten, wozu die Entnahme von Blutproben und das Einleiten von Straf- und Bußgeldverfahren gehörte. Insgesamt fünf Führerscheine wurden von der Polizei dabei einbehalten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: