Polizei Düren

POL-DN: 07011901 Täter roch nach Lagerfeuer

    Düren (ots) - Eine extrem unangenehme Begegnung hatte am Freitagmorgen eine Dürenerin, die auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle auf dem Rudolf-Schock-Platz von einem derzeit unbekannten Mann zu Boden gebracht wurde.

    Gegen 08.10 Uhr war die 37-jährige Geschädigte zu Fuß über den Vorplatz am "Haus der Stadt" gegangen und hatte beabsichtigt, die gepflasterte Fußgängerunterführung zu durchqueren, die zum Stadt-Center führt. Noch bevor die Frau den Tunnel betrat, wurde sie plötzlich und unerwartet von hinten angegriffen. Ein unbekannter Täter riss die Frau auf die neben dem Zugang liegende Grünfläche und setzte sich auf sie. Dann tastete er die 37-Jährige ab und griff auch nach deren Handtasche, wobei die Absicht des Mannes jedoch unklar blieb. Schließlich ließ er von der Geschädigten ab und flüchtete ohne Diebesgut in Richtung ZOB.

    Nach der Tat vertraute sich die unverletzt gebliebene Dürenerin einer Passantin an. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang noch ohne Erfolg.

    Die Geschädigte beschreibt den Tatverdächtigen als etwa 160 cm bis 165 cm großen Mann im Alter von Anfang 20. Er hat kurze, dunkle Haare, eine normale Statur und kleine Hände. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einem dunklen Oberteil, schwarzen Lederschuhen und einer "Kampfhose im Militärlook". Das Gesicht hatte der Mann vermummt. Zudem roch er nach Lagerfeuer.

    Die Polizei sucht Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: