Polizei Düren

POL-DN: 06112205 Taxifahrer geprellt

    Düren (ots) - Wegen Leistungsbetruges musste die Polizei am Dienstagabend gegen einen 48-jährigen Iraner ein Ermittlungsverfahren einleiten. Er hatte sich von Köln nach Düren chauffieren lassen, ohne im Besitz von Bargeld zu sein.

    Der Tatverdächtige, der derzeit ohne festen Wohnsitz ist, hatte gegen 18.15 Uhr in der Schillerstraße in Köln ein Taxi bestiegen. Der 63 Jahre alte Fahrer fuhr seinen Fahrgast anschließend bis in die Ortschaft Hoven. Hier stieg der Mann aus der Droschke aus, ohne Anstalten zu machen, den entstandenen Fahrpreis zu entrichten. Als er darauf von dem Geschädigten angesprochen wurde, versuchte er, dem Kölner einen Schlag zu verpassen. Dieser konnte sich jedoch durch den Einsatz von Pfefferspray dagegen erfolgreich zur Wehr setzen.

    Beim Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten wies der 48-Jährige im Gesicht noch deutliche Spuren von der Einwirkung des gegen ihn verwandten Abwehrmittels auf. Außerdem stellten die Beamten mit Hilfe eines Alcotestes fest, dass seine Atemalkoholkonzentration bei 2,36 Promille lag. Nachdem er bei der Polizei wieder auf freien Fuß gesetzt worden war, begab er sich freiwillig in ärztliche Behandlung in den Rheinischen Kliniken Düren.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: