Polizei Düren

POL-DN: 06091307 Rotlicht missachtet?

    Düren (ots) - Eine schwer verletzte Autofahrerin und fast 25.000 Euro Gesamtsachschaden sind das Ergebnis eines Unfalls, bei dem am Dienstag vier Kraftfahrzeuge zum Teil erheblich beschädigt wurden.

    Um 13.20 Uhr befuhr eine 75 Jahre alte Autofahrerin aus Düren die Monschauer Landstraße (B 399) in Fahrtrichtung Birgel. An der beampelten Kreuzung zur Kreisstraße 27 kam es dann zum Zusammenstoß mit einer aus ihrer Sicht von rechts kommenden Sattelzugmaschine, die von einem 56-Jährigen aus Hümmel auf der K 27 von Gürzenich in Richtung Kufferath geführt wurde. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der Wagen der Dürenerin auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß dort mit den Pkw eines 51-Jährigen aus Düren und einer 41-Jährigen aus Hürtgenwald zusammen, die bei Rotlicht an der Ampel auf den Phasenwechsel gewartet hatten.

    Die 75-Jährige, die sich nach dem Unfall an die zum Geschehen führenden Umstände nicht mehr erinnern konnte, musste mit einem RTW zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert werden. Dort verblieb die Seniorin anschließend zur stationären Weiterbehandlung. Ihr stark beschädigtes Auto und der Wagen der Frau aus Hürtgenwald wurden durch Abschleppdienste von der Unfallstelle geholt.

    Nach den Angaben der anderen Unfallbeteiligten war die 75-Jährige möglicherweise bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: