Polizei Düren

POL-DN: 06060906 Scherben und viel Glück

    Hürtgenwald (ots) - Ein verletztes Schulkind, geschätzte 40.000 Euro Sachschaden und dazu ein gehöriger Schrecken für zahlreiche weitere Insassen sind das Ergebnis eines Unfalls, bei dem am Donnerstag in Großhau ein Bus und ein Traktor zusammenstießen.

    Gegen 15.45 Uhr fuhr ein 52-jähriger Fahrer aus Hürtgenwald mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine von einem Grundstück auf die Straße "Auf dem Hau" auf. Dabei übersah der Mann offenbar einen von rechts aus Richtung Ortsmitte kommenden Linienbus, der von einem 47-Jährigen aus Düren gesteuert wurde.

    Der Frontlader des Traktors stieß in etwa zwei Metern Höhe gegen das Führerhaus des Kraftomnibusses. Durch den Aufprall wurden die A-Säule und Teile des Führerhauses verzogen. Auch die Frontscheibe und eine Seitenscheibe des Busses wurden zerstört. Ein im vorderen Teil des Busses sitzendes 12-jähriges Mädchen aus Hürtgenwald erlitt durch umherfliegende Glassplitter glücklicherweise nur leichte Verletzungen an den Armen. Die beiden Fahrer, sowie acht weitere im Heckbereich des Busses sitzende Jugendliche, kamen mit dem Schrecken davon. Die Fahrgäste erreichten später ihren Bestimmungsort mit einem zur Unfallstelle beorderten Ersatzbus.

    An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden von jeweils etwa 20.000 Euro. Die miteingesetzte Freiwillige Feuerwehr Großhau musste anschließend die Unfallstelle von ausgelaufenem Getriebeöl und Glassplittern säubern.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: