Polizei Düren

POL-DN: 06020805 Geschlagen und getreten

    Düren (ots) - Nach zwei miteinander in Zusammenhang stehenden Körperverletzungsdelikten hat die Polizei am Dienstag gegen mehrere junge Männer Strafverfahren eingeleitet und die Ermittlungen dazu bereits aufgenommen.

    Gegen 13.45 Uhr war zunächst ein in Düren wohnhafter 16-Jähriger in einem Schulbus mit gleichaltrigen Mitschülern in Streit geraten, weil diese während der Fahrt rauchten. Der Geschädigte beschwerte sich darüber beim Busfahrer, was offenbar zur Verärgerung seiner Kontrahenten führte. In Höhe der Bushaltestelle "Miesheimer Weg" wurde der 16-Jährige dann von drei Jungen genötigt, mit aus dem Bus zu steigen. Nachdem der Bus weiter gefahren war, wurde der Geschädigte seinen Angaben zu Folge zum Kampf aufgefordert. Obwohl er darauf nicht eingehen wollte, griffen die drei Jugendlichen ihn an und versetzten ihm zahlreiche Schläge und Tritte. Schließlich ließen sie den an Kopf und Körper leicht verletzten Jugendlichen zurück, der anschließend die Straftat bei der Polizei anzeigte.

    Kurz nach 20.00 Uhr wurde die Polizei dann in eine Wohnung an der Euskirchener Straße gerufen. Dort trafen die Beamten auf einen im Gesicht verletzten 15-Jährigen, der in Anwesenheit seiner Mutter der Polizei gegenüber eine Körperverletzung zu seinem Nachteil anzeigte. Wie er mitteilte, hatte er kurz vor 20.00 Uhr seine Freundin nach Hause begleitet. In Höhe der Einmündung Euskirchener Straße/Römerstraße sei er dann vom Fahrer eines Pkw angesprochen und in den Wagen hinein gezogen worden. Der ihm vom Ansehen bekannte Fahrer habe dann die Türen des Autos verriegelt und sei mit ihm in das Gewerbegebiet "Im Großen Tal" gefahren. Dort sei er dann von dem Mann geschlagen und getreten worden. Der Täter habe ihn anschließend zurück gelassen. Ein unbeteiligter Zeuge fuhr ihn auf seine Bitte hin nach Hause.

    Nachdem der 15-Jährige den Beamten gegenüber einräumte, dass er mittags an der Schlägerei am Miesheimer Weg beteiligt gewesen war, ergaben sich Hinweise auf die Hintergründe der Straftat. Die polizeilichen Ermittlungen richten sich jetzt gegen den noch nicht bekannten Pkw-Fahrer, bei dem es sich um einen Verwandten des am Mittag verletzten 16-Jährigen handeln könnte.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: