Polizei Düren

POL-DN: 06011002 Unfallbeteiligter um Wiedergutmachung bemüht

    Kreuzau (ots) - Ein 26-jähriger Rennradfahrer aus Kreuzau verursachte am Montag bei einem Zusammenstoß mit einem geparkten Fahrzeug Sachschaden und zog sich dabei erhebliche Gesichtsverletzungen zu. Bemerkenswert pflichtbewusst bemühte sich der Radfahrer anschließend um die Regulierung des Schadens.

    Gegen 12.30 Uhr befuhr der Kreuzauer zunächst den Üdinger Weg aus Richtung Peschstraße kommend in Fahrtrichtung Üdingen. Aufgrund einer kurzen Unaufmerksamkeit hatte er dabei einen ordnungsgemäß abgestellten Kleintransporter übersehen und war gegen die hintere linke Hecktür gestoßen. Durch den Aufprall wurde der 26-Jährige über die Lenkstange katapultiert und schlug mit dem Gesicht gegen die Heckscheibe, die hierdurch zerplatzte. Auch am Fahrrad war Sachschaden entstanden. Bei dem Unfall zog sich der Fahrradfahrer stark blutende Gesichtsverletzungen, Prellungen und Schürfungen zu. Trotzdem wartete er nach dem Ereignis noch mindestens zehn Minuten am Unfallort und versuchte vergeblich, den Halter des von ihm beschädigten Fahrzeugs in den umliegenden Wohnhäusern ausfindig zu machen. Aufgrund der starken Blutung brach der Mann dann vorerst die Suche ab und begab sich zu einem Unfallarzt, der die Wunden nähte und großflächige Schürfwunden versorgte. Nach der Behandlung begab sich der Unfallbeteiligte erneut zum Unfallort, notierte sich das Kennzeichen des beschädigten Kleintransporters und meldete sich danach mit einer Unfallschilderung auf der Polizeiwache in Kreuzau. Wie der mit offensichtlich schmerzhaften Kopfverletzungen versehene Kreuzauer mitteilte, war es ihm wichtig, schnellstmöglich eine ordnungsgemäße Regulierung des von ihm verursachten Schadens herbei zu führen.

    Eine Funkstreifenbesatzung wurde mit der Aufnahme des Unfalls betraut und veranlasste auch die Benachrichtigung des geschädigten Fahrzeugbesitzers.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: