Polizei Düren

POL-DN: 05121302 Siebenjährige schwer verletzt

    Düren (ots) - Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto erlitt am Montagnachmittag ein sieben Jahre altes Mädchen schwere Verletzungen. Das in Düren wohnhafte Kind wurde nach dem Unfall mit einem RTW in ein nahe liegendes Krankenhaus transportiert.

    Kurz nach 16.00 Uhr befuhr eine 26 Jahre alte Pkw-Fahrerin aus Kreuzau die Oststraße, aus Richtung Euskirchener Straße kommend in Fahrtrichtung stadteinwärts. Im Straßenabschnitt zwischen der Einmündung zur Sachsenstraße und dem Bonner Platz kam es dann zum Zusammenstoß mit dem Mädchen, das aus Sicht der Autofahrerin von links nach rechts über die Fahrbahn lief. Obwohl die Fahrerin sofort eine Vollbremsung einleitete, konnte sie den Unfall nicht mehr verhindern. Die Siebenjährige wurde erfasst und über die Motorhaube auf den Boden geschleudert. Dabei zog sich das Kind Verletzungen an Kopf und Beinen zu, so dass eine weitergehende stationäre Behandlung erforderlich wurde.

    Zur Frage, wie es zu diesem Unfall kommen konnte, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Feststellungen hatte das Kind versucht, gemeinsam mit einer Gruppe Gleichaltriger, die Oststraße bei dichtem Berufsverkehr und einsetzender Dämmerung zu überqueren. Zeugen hatten beobachtet, dass sich mehrere Kinder bereits mittig auf der Fahrbahn befanden, dann aber einige wieder zurück zum Gehweg liefen. Nur das verletzte Kind hatte versucht, auf die gegenüberliegende Seite zu gelangen. Den Angaben der beteiligten Autofahrerin zu Folge hatte sie die Kinder aufgrund vor ihr fahrender Fahrzeuge erst zu spät gesehen.

    Tipps für Kinder zum sicheren Überqueren der Fahrbahn geben die Verkehrssicherheitsberater der Polizei:

    · Lauft nicht zwischen parkenden Autos hindurch auf die Straße.

    · Tragt helle, auffällige Bekleidung, damit ihr auch in der Dämmerung/Dunkelheit gut erkennbar seid.

    · Benutzt unbedingt Zebrastreifen, Ampelanlagen und Querungshilfen (Inselchen), wenn ihr auf die andere Straßenseite wollt - nehmt lieber einen kleinen Umweg in Kauf.

    · Stellt euch so an den Fahrbahnrand, dass die Autofahrer euch sehen können - macht euch durch Winken bemerkbar.

    · Wenn ihr ganz sicher gehen wollt, bittet die Erwachsenen euch beim Überqueren der Straße behilflich zu sein.

    · Liebe Eltern: Sprechen sie mit ihren Kindern über die Gefahren des Straßenverkehrs und üben sie die sichere Teilnahme am Verkehr.

    Weitere Hinweise und Ratschläge zur sicheren Verkehrsteilnahme erhalten Interessierte gerne auch beim Kommissariat Vorbeugung unter der Telefonnummer 02421 / 949 - 845.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: