Polizei Düren

POL-DN: 05091203 Foul nach Schlusspfiff

    Düren (ots) - Unmittelbar nach dem Ende eines Fußballspiels kam es am Sonntag zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einigen Spielern. Wie der Geschädigte, ein 34-Jähriger aus Nideggen, bei der Polizei anzeigte, ist er von zwei gegnerischen Spielern eines Dürener Vereins am Spielfeldrand getreten und geschlagen worden.

    Wie der Polizei mitgeteilt wurde, haben sich nach dem Schlusspfiff auf der Sportanlage an der Malteserstraße tumultartige Szenen abgespielt. Dabei seien auch Zuschauer des ausrichtenden Vereins auf die Platzanlage gestürmt. Der Geschädigte wurde von zwei 23 und 24 Jahre alten Spielern des gegnerischen Vereins am Spielfeldrand mit Tritten traktiert und mit Plastikflaschen geschlagen. Erst als der Torwart der beiden Angreifer sich schützend auf den am Boden liegenden Geschädigten gelegt habe, hätten diese von ihm abgelassen und sich noch vor Eintreffen der Polizei vom Gelände entfernt. Ein Zeuge gab an, die Schlägerei sei durch eine vom Geschädigten geäußerte Beleidigung ausgelöst worden. Der 34-Jährige wurde mit einem RTW zur weiteren ärztlichen Versorgung einem Krankenhaus zugeführt. Die Ermittlungen zur Sachverhaltsaufklärung dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: