Polizei Düren

POL-DN: 0502244 Drei Menschen bei Unfall verletzt

    Düren (ots) - Düren - Ein schwer verletzter Krad-Fahrer, zwei leicht verletzte Autofahrerinnen und mindestens 6.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch auf der Kreuzauer Straße ereignet hat.

    Kurz nach 18.00 Uhr befuhr ein 19 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Nideggen die Kreuzauer Straße in Fahrtrichtung stadteinwärts. In Höhe der Einmündung zur Cyriakusstraße übersah der 19-Jährige die vor ihm an einer Rotlicht zeigenden Ampel wartenden Verkehrsteilnehmer und fuhr vermutlich ungebremst auf einen 32- jährigen Rollerfahrer aus Düren auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Zweiradfahrer auf die vor ihm stehenden Pkw zweier 36 und 53 Jahre alten Autofahrerinnen aufgeschoben.

    Der Krad-Fahrer zog sich schwere Verletzungen zu und wurde zur stationären Behandlung mit einem RTW zu einem Krankenhaus transportiert. Am seinem Motorroller entstand Totalschaden. Das Krad wurde von einem Abschleppunternehmen abgeholt. Auch die beiden beteiligten Autofahrerinnen erlitten Verletzungen. Sie wurden ebenfalls mit einem RTW zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, konnten später aber wieder entlassen werden.

    Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Sein Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

    Den aufnehmenden Beamten gegenüber gestand der 19-Jährige ein, dass er aufgrund von Übermüdung während der Fahrt kurz eingeschlafen sei.

    Der Führerschein des jungen Mannes, der sich trotz körperlicher Beeinträchtigung an das Steuer seines Wagens gesetzt hatte, wurde durch die Polizei sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: