Polizei Düren

POL-DN: 0501054 Polizeidiensthund stellte Einbrecher

    Düren (ots) - Aldenhoven - Nach einem Einbruch in einen Rohbau in der Ortschaft Siersdorf konnte der Täter durch einen Polizeidiensthund gestellt werden. Der Mann wurde dabei leicht verletzt und musste nach seiner Festnahme zunächst in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

    Nach Mitternacht führte ein Polizeibeamter des Polizeipräsidiums Aachen in seiner Freizeit seinen Diensthund "Lester" im Neubaugebiet Siersdorf aus. Gegen 00.30 Uhr bemerkte der Beamte dann, dass eine männliche Person durch die Eingangstür eine Doppelhaushälfte verließ. Als er den Verdächtigen ansprach und sich als Polizeibeamter zu erkennen gab, rannte dieser jedoch davon. Daraufhin nahm der Diensthundeführer mit seinem Diensthund die Verfolgung des Flüchtenden auf, bei der er ihm mehrmals androhte, den Diensthund einzusetzen. Da der Betroffene darauf aber nicht reagierte, trat "Lester" in Aktion. Es gelang ihm schnell den Tatverdächtigen zu stellen und zu verbellen. Da der Mann aber ein Brecheisen in der Hand hielt und damit Bewegungen in Richtung des Hundes machte, biss das Tier schließlich zu und verletzte den Verdächtigen an der Hand. Bei den weiteren Ermittlungen am Tatort wurde festgestellt, dass an einer Tür frische Hebelspuren vorhanden waren. Im Eingangsflur lagen mehrere Arbeits- und Baugeräte zum Abtransport bereit. Neben dem bereits erwähnten Brecheisen wurden in der Kleidung des vorläufig Festgenommenen auch drei weitere Schraubenzieher aufgefunden. In der Wohnung des Mannes fanden die Beamten insgesamt sieben "Bubbles" Heroin auf.

    Die Ermittlungen zu dem Sachverhalt dauern an.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: