Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

FW-MG: PKW auf Dach, Fahrer eingeklemmt

Mönchengladbach, 21.01.2019, 01:45 Uhr, BAB 46, Fahrtrichtung Heinsberg (ots) - Aus bislang ungeklärter ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

13.02.2003 – 11:40

Polizei Düren

POL-DN: 030213 -5- Späte Reue - Unfallflüchtige stellte sich

    Düren (ots)

030213 -5- Späte Reue - Unfallflüchtige stellte sich

Düren - Zeugen beobachteten am Mittwochnachmittag, gegen 16.10 Uhr, eine zunächst unbekannte Verkehrsteilnehmerin, die mit einem Pkw die L 13 von Hoven nach Mariaweiler befuhr. In einer leichten Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Grünstreifen. Hier überrollte sie ein Verkehrszeichen und einen Leitpfosten. Ohne sich jedoch um den Schaden zu kümmern, setzte sie ihre Fahrt fort und bog später in die Straße "Im Schubigsfeld" ein. Die Zeugen informierten die Polizei und gaben eine Beschreibung der Fahrerin zum Vorgang. Durch den Anstoß gegen Verkehrszeichen und Leitpfosten wurden ein Teil der vorderen Stoßstange sowie das vordere Kennzeichen abgerissen. Beide wurden an der Unfallstelle gefunden. An der Halteranschrift wurden weder Fahrzeug noch die Halterin angetroffen. Gegen 19.15 Uhr erschien die 44-jährige Halterin des Unfallfahrzeuges auf der Polizeihauptwache in Düren und gab an, dass sie die Fahrerin zur Unfallzeit war. Den Pkw hatte sie zwischenzeitlich bereits zur Reparatur in eine Werkstatt gebracht. In der Atemluft der Frau wurde Alkoholgeruch festgestellt. Nach Belehrung gestand sie, vor dem Unfall Alkohol getrunken zu haben. Nachtrunk wurde verneint. Durch den Dienst habenden Arzt wurden ihr zwei Blutproben entnommen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren