Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-ME: 19-jähriger Langenfelder nach Angriff schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen - Monheim - 1901093

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Samstag (19. Januar 2019) ist ein 19 Jahre alter Langenfelder vor einer ...

FW-MG: PKW auf Dach, Fahrer eingeklemmt

Mönchengladbach, 21.01.2019, 01:45 Uhr, BAB 46, Fahrtrichtung Heinsberg (ots) - Aus bislang ungeklärter ...

18.10.2002 – 12:11

Polizei Düren

POL-DN: 021018 -3- Rentnerehepaar mit Messer bedroht

    Düren (ots)

021018 -3- Rentnerehepaar mit Messer bedroht

  Düren - Donnerstagabend, gegen 19.15 Uhr, hatte ein Rentnerehepaar aus Kerpen im Penny-Markt an der Kölner Landstraße eingekauft. Während die 64-jährige Frau auf dem Parkplatz des SB-Marktes ins Fahrzeug stieg und ihr 67-jähriger Mann ihr dabei half, wurden sie von einem unbekannten Mann nach Kleingeld angesprochen. Als der Senior eine verneinende Antwort gab, zog der Mann plötzlich ein Messer und hielt es der Seniorin an den Hals, dann bedroht er den 67- Jährigen. Als der Täter sich wieder der Frau zuwandte, schlug der Rentner mit der Handkante zu. Hierdurch kam es jedoch selber zu Fall und der Täter stürzte sich mit dem Messer auf ihn. Er verletzte sein Opfer am Handgelenk und am kleinen Finger. Als der 67-Jährige um Hilfe schrie und andere Passanten aufmerksam wurden, flüchtete der Angreifer. Das geschädigte Pärchen sprach noch mit einigen anderen Kunden auf dem Parkplatz und fuhr dann nach Hause. Erst auf der Polizeihauptwache in Kerpen erstatteten sie gegen 19.45 Uhr Anzeige.

  Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  - zwischen 20 und 22 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlanke Figur, dunkle kurze Haare, trug hellen Sportanzug und dunkle Sportmütze.

  Wie die Geschädigten im Gespräch erfuhren, muss der Täter vor dem Überfall bereits anderen Kunden aufgefallen sein. Insbesondere die Angaben einer namentlich nicht bekannten Zeugin, 45 - 50 Jahre alt, dunkle mittellange Haare, dürften für die weiteren Ermittlungen von Bedeutung sein. Sie wird gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei unter    Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-660 erbeten./me

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung