Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

27.11.2017 – 14:00

Polizei Düren

POL-DN: Einbrüche in Wohnhäuser

POL-DN: Einbrüche in Wohnhäuser
  • Bild-Infos
  • Download

Nordkreis (ots)

Einem Einbruch, einem Einbruchversuch und zwei verdächtigen Personen ging die Polizei am Freitag im Nordkreis nach.

Im Laufe des Freitags begaben sich bislang unbekannter Täter in den Garten eines freistehenden Einfamilienhauses an der Kartäuserstraße in Jülich. Auf unterschiedliche Weise versuchten sie, in das Wohnhaus einzudringen. Ihr Vorhaben gelang schließlich, nachdem sie die Rolllade einer Terrassentür beschädigt und das Glas der Schiebetür eingeschlagen hatten. Im Inneren des Gebäudes suchten sie anschließend nach verwertbarem Diebesgut. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden Schmuckstücke entwendet.

Gegen 17:45 Uhr am selben Tag wurde an einem Haus an der Landstraße in Titz der Einbruchalarm ausgelöst. Mit Hilfe eines Schraubendrehers hatten Unbekannte versucht, eine Eingangstür aufzuhebeln. Vermutlich aufgrund der Alarmauslösung ließen der oder die Täter von ihrem kriminellen Tun ab.

Möglicher Weise sollte es gegen 22:00 Uhr in Freialdenhoven ebenfalls zu einem Einbruch kommen. Zu dieser Zeit bemerkte der Bewohner eines Hauses an der Straße "Sandgracht" eine unbekannte Person, die sich unberechtigt auf dem Grundstück hinter dem Haus aufhielt. Der Unbekannte flüchtete, als er vom Hausherrn entdeckt wurde. Dieser nahm daraufhin das Außengelände in Augenschein und entdeckte eine weitere Person, die sich vor der Hausfront aufhielt. Auch dieser Fremde rannte davon. Eine nähere Beschreibung der Unbekannten liegt nicht vor, die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht zu einem Auffinden der beiden.

Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge, die mit den genannten Taten in Verbindung stehen könnten, nimmt die Polizei unter der Notrufnummer 110 jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren