Polizei Düren

POL-DN: Sechs aufgebrochene Fahrzeuge

Kreis Düren (ots) - Am Donnerstag nahm die Polizei insgesamt sechs Strafanzeigen wegen Besonders schwerem Diebstahl aus Kraftfahrzeugen auf.

So meldete sich zuerst eine Geschädigte und teilte mit, dass gegen 11:55 Uhr ein bislang unbekannter Täter die Scheibe der hinteren linken Tür ihres Wagens aufhebelte. Der Pkw stand zu dieser Zeit an der L 13 im Bereich Echtz. Letztlich ging die Scheibe zu Bruch und dem Dieb gelang es, die im Fahrzeug zurückgelassene Handtasche zu entwenden. Um etwa 12:30 Uhr stellte ein Mann fest, dass auch sein Auto aufgebrochen wurde. Hierin hatte er seine Geldbörse liegen lassen, als er den Wagen gegen 07:00 Uhr in der Brückenstraße in Düren parkte. Ein weiterer Fall wurde den Beamten gegen 15:30 Uhr bekannt. Erneut hatten bislang unbekannte Täter ein Auto aufgebrochen, indem sie eine der hinteren Seitenscheiben einschlugen. Aus dem in der Lagerstraße abgestellten Fahrzeug entwendeten sie dann eine hochwertige Säge. Gegen 19:20 Uhr erstatte eine Frau eine weitere Anzeige, da auch ihr Pkw angegangen wurde. Diesen hatte sie in der Friedhofstraße in Langerwehe-D'horn geparkt und dabei ihre Handtasche zurückgelassen. Den Wagen fand sie beschädigt vor, die Handtasche war fort. Im Versuch stecken blieb aus bislang unbekannter Ursache eine Tat in der Birkesdorfer Matthias-Claudius-Straße. Zwischen 18:10 und 18:40 Uhr beschädigten Unbekannte die Scheibe der hinteren, rechten Tür und hinterließen einen Sachschaden von etwa 1000 Euro. Beute machten sie jedoch nicht. Diese fanden sie letztlich in einem Pkw, der in Langerwehe im Rymelsberg parkte. Zwischen 17:30 und 17:45 Uhr stand auch hier der Wagen unbeaufsichtigt, so dass die Seitenscheibe ebenfalls eingeschlagen und dann ein Rucksack gestohlen wurde.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie weist noch einmal eindringlich darauf hin, dass man bei Verlassen des Fahrzeugs, gleich wie lang oder kurz dies sein mag, keine Wertgegenstände im Innenraum zurück lassen sollte. Auch vermeintliche Verstecke im Handschuhfach oder unter den Sitzen sind den Dieben bekannt!

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: