Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

13.09.2016 – 13:00

Polizei Düren

POL-DN: Zeugensuche nach Verkehrsunfall

Linnich (ots)

Bereits am vergangenen Mittwoch kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin und einem Autofahrer. Nun sucht die Polizei nach einer Zeugin, die am Unfallort Erste Hilfe geleistet hatte.

Den Ermittlungen nach befand sich an jenem Mittwochmorgen gegen 08:30 Uhr eine 22-jährige Hückelhovenerin in einem Kreisverkehr an der K9. Aus Richtung Glimbach kommend beabsichtigte die Radlerin, ihre Fahrt in Richtung der Ortslage Tetz fortzusetzen. Dabei wurde sie jedoch noch im Kreisverkehr selbst von einem aus Richtung Linnich nahenden Autofahrer erfasst. Der 79 Jahre alter Mann hatte, so die Angaben der Geschädigten, seinen Wagen zunächst verlangsamt. Dann aber sei er in den Kreisverkehr eingefahren und habe dort die Frau an ihrer rechten Seite erfasst. Diese kam hierüber zu Fall und verletzte sich leicht.

Vor Ort verzichteten die Beteiligten sowohl auf eine polizeiliche Unfallaufnahme, als auch auf eine rettungsdienstliche Behandlung. Erst im Nachhinein suchte die Fahrradfahrerin einen Arzt auf und erstatte eine Anzeige bei der Polizei. Diese konnte den Unfallfahrer ermitteln, bittet jedoch eine Zeugin, sich zu melden: Die Gesuchte leistete Erste Hilfe und könnte möglicherweise Angaben zum Unfallgeschehen machen. Sie wird als etwa 160 cm klein und von normaler Statur beschrieben. Sie soll dunkelblondes Haar gehabt haben und etwa 50 Jahre alt sein. Ihre Herkunft wird als deutsch beschrieben.

Für Hinweise auf die Identität der Dame erreichen sie den zuständigen Sachbearbeiter zu Bürodienstzeiten unter der Rufnummer 02421 949-5232. Außerhalb dieser nimmt die Leitstelle der Polizei unter 02421 949-6425 alle Anrufe entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung