Polizei Düren

POL-DN: Geldbörsendiebstahl zum Nachteil zweier Rentnerinnen

Düren/Linnich (ots) - Erneut schlugen sie zu: Taschendiebe entwendeten am Donnerstagmittag in der Dürener Innenstadt die Geldbörse einer Frau aus Düren. In Linnich ging ein Täterduo am Nachmittag des gleichen Tages gegen eine 81-Jährige vor. Während ein Dieb die Dame ablenkte, griff der andere zu.

In der Zehnthofstraße war es zuerst passiert. Doch als die 74-jährige Dame den Diebstahl bemerkte war es bereits zu spät. Gegen 13:00 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von dem Vorfall, suchte die Geschädigte auf und nahm alle nötigen Daten für eine Anzeige entgegen. Mehrere Beamte wurden entsandt, um nach der Täterin Ausschau zu halten: Es soll sich um eine Frau osteuropäischer Herkunft gehandelt haben, die ihre Haare blond gefärbt hatte. Bekleidet mit einer hellen Wolljacke und orangen Turnschuhe war diese vom Tatort flüchtig.

Ein weiterer Fall wurde der Polizei gegen 15:40 Uhr gemeldet. In einem Supermarkt an der Erkelenzer Straße hatte ein bislang unbekannter Täter eine 81 Jahre alte Linnicherin abgelenkt, während sein Kompagnon in die Handtasche der Seniorin griff und das Portemonnaie an sich nahm.

In beiden Fällen hat die Polizei Anzeigen gefertigt und die Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind oder die vielleicht sogar die Tat beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: