Polizei Düren

POL-DN: 011221 -3- (Linnich) Mit Gegenverkehr kollidiert - eine Schwerverletzte und drei Leichtverletzte

      Düren (ots) - 011221 -3- (Linnich) Mit Gegenverkehr
kollidiert - eine Schwerverletzte und drei Leichtverletzte

    Linnich - Bei einer Kollision zwischen zwei Pkw auf der Kreisstraße -K 14- zwischen Linnich und Brachelen wurden am Donnerstagmorgen -3- Personen leicht und -1- Pkw-Insassin schwer verletzt. Sie wurde im Pkw eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Linnich befreit werden. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde sie mit dem RTW zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Ein 47-Jähriger aus der Stadt Linnich befuhr gegen 07.40 Uhr mit seinem Pkw die Kreisstraße - K 14- von Linnich nach Brachelen. In einer langgezogenen Rechtskurve verlor er auf eisglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw stellte sich quer und rutschte mit der Beifahrerseite auf die Gegenfahrbahn. Hierbei stieß er mit dem entgegenkommenden Pkw eines 50-Jährigen aus Wassenberg zusammen. Der 50-Jährige hatte noch versucht auszuweichen, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des 47-Jährigen herumgeschleudert und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen die rechte Fahrzeugseite des entgegenkommenden Fahrzeuges. Anschließend touchierte der Pkw des 47-Jährigen noch eine Leitplanke. Der 47-Jährige-Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Seine 15-jährige Tochter als Beifahrerin wurde im Pkw eingeklemmt. Sie erlitt schwere Verletzungen. Im anderen Pkw wurde der 50-Jährige und sein 51-Jähriger Beifahrer aus Wassenberg leicht verletzt. Die Leichtverletzten begaben sich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstanden wirtschaftliche Totalschäden, sie mussten eingeschleppt werden. Die Feuerwehr der Stadt Linnich beseitigte an der Unfallstelle ausgelaufene Betriebsstoffe. Der Sachschaden wurde auf insgesamt 17 000 DM geschätzt.(Weiß)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: