Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

02.09.2014 – 11:57

Polizei Düren

POL-DN: Gutmütigkeit ausgenutzt

Düren (ots)

Ein vermeintlich neuer Freund entpuppte sich in der Nacht von Montag auf Dienstag als Dieb und Betrüger. Am Ende ließ er zwei 26 und 72 Jahre alte Männer auf ihrem Schaden sitzen und entkam unerkannt.

Gegen 23:00 Uhr hatte sich ein 26 Jahre alter Kerpener an einem Bahnhof in der Ortslage Horrem aufgehalten. Hier lernte er den späteren Täter kennen. Man kam ins Gespräch, konsumierte Alkohol und Zigaretten zusammen und entschloss sich, mittels eines Taxis nach Düren zu einer angeblichen Schwester des Betrügers zu fahren. Ihr Chauffeur, ein 72-Jähriger aus Bedburg, setzte die Herren gegen 01:05 Uhr im Bereich der Nordstraße in Birkesdorf ab, wo der Dieb um das Mobiltelefon des Trinkkumpans bat. Hiermit wollte er angeblich seine Mutter kontaktieren, damit diese das Taxi bezahlen käme. Doch die Mutter erschien nie; dafür verschwand der Fremde mit dem Smartphone in einem Hauseingang. Gutgläubig warteten der Fahrer und der Kerpener auf die Rückkehr des Mannes. Doch als dieser nach etwa einer Viertelstunde noch immer nicht wieder erschien, rief man die Polizei zu Hilfe. Schließlich büßte der 26-Jährige sein Mobiltelefon ein und der Taxifahrer wurde um das Fahrgeld geprellt.

Die Beamten nahmen am Ende alle notwendigen Daten auf und fertigten eine Strafanzeige gegen den Unbekannten. Gesucht wird nun ein etwa 26 Jahre alter Mann, der 170 bis 175 cm groß gewesen sein soll. Sein Haar soll mittelbraun und kurz gewesen sein und er war zur Tatzeit mit einem rötlichen Pullover mit schwarzen Querstreifen bekleidet. Dazu trug er eine Jogginghose und Adiletten. Ferner habe er akzentfrei Deutsch gesprochen. Hinweise zur Identität des Mannes werden unter der Notrufnummer 110 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren