Polizei Düren

POL-DN: Im Hexenturm eingeschlossen und von der Polizei befreit

Jülich (ots) - Zehn Besucherinnen des mittelalterlichen Stadttors im Herzen der Stadt mussten am frühen Dienstagnachmittag dort länger verbleiben, als ihnen lieb war. Die hölzerne und mit Eisen beschlagene Zugangstür war von außen versperrt worden.

Die Geschädigten, zehn Frau im Alter von 17, 18, 20 und 42 Jahren, hielten sich gegen 14:30 Uhr im Hexenturm auf und konnten beobachten, wie sich eine männliche Person draußen der Eingangstür näherte und einen Metallriegel am Schloss anbrachte. Diesen Riegel fixierte er schließlich mit einem Pinsel, so dass den Damen das Verlassen des Gebäudes nicht mehr möglich war. Nach etwa einer halben Stunde konnten sie jedoch von den alarmierten Polizeibeamten befreit werden.

Der Tatverdacht richtet sich gegen 45 Jahre alten Mann aus dem Stadtgebiet, der sich bei der Polizei zum Tatvorwurf der Freiheitsberaubung bisher nicht äußern wollte. Er gab lediglich an, mit der Sache nichts zu tun zu haben.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: