FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizei Düren

POL-DN: Zwei Einbrüche am Sonntag gemeldet

Linnich/Niederzier (ots) - Während bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag in ein Reihenhaus in Linnich eindrangen, versuchten sie am Sonntagnachmittag ihr Glück auf einem Firmengelände in Niederzier.

Gegen 08:45 Uhr wurde eine 23 Jahre alte Geschädigte von ihrer Mutter geweckt und auf die Unordnung in ihrer Wohnung in der Rurstraße in Linnich angesprochen. Hierbei musste sie mit Erschrecken feststellen, dass es sich nicht um von ihr verursachtes Chaos handelte, sondern offensichtlich Diebe am Werk gewesen waren. Diese hatten sich durch eine gewaltsam geöffnete Terrassentür Zugang zu den Räumlichkeiten verschafft und diese nach Wertgegenständen durchsucht. Insgesamt entwendeten sie elektronisches Gerät im Wert von etwa 500 Euro.

Ein 50-jähriger Mann aus Niederzier wurde stutzig, als sich das Tor zu seinem Firmengelände am Forstweg nicht öffnen ließ. Eine Nachschau ergab, dass der "Not-Aus-Knopf" betätigt worden war, wodurch das Tor blockierte. Zudem stand der firmeneigene Bagger mit laufendem Motor in einem Container. Hier fanden sich zudem ein Benzinkanister und ein Gartenschlauch. Da wurde dem Niederzierer einiges klar und er begab sich zu seiner Videoüberwachungsanlage. Diese klärte dann alles weitere auf: In der Zeit von 15:30 Uhr bis 15:45 Uhr überkletterten drei männliche Personen den Zaun, nachdem sie von einer vierten Person mit einem Auto gebracht wurden. Gezielt wandten sie sich dem Container zu, und drehten den Zündschlüssel um, so dass sie die Tankanzeige in Augenscheinnehmen nehmen konnten. Hierbei starteten sie ungeschickterweise den Motor, so dass sie ihr Entdeckungsrisiko durch den entstehenden Lärm steigerten. Daher entschiedenen sie sich, ihr Unterfangen abzubrechen und zu flüchten.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die verdächtige Feststellungen gemacht haben oder Angaben zu Täter und Beute machen können. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter dem Notruf 110 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: