Polizei Düren

POL-DN: Nicht angemeldete Demonstration aufgelöst

Düren (ots) - Wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz musste die Polizei am Freitagvormittag gegen mehrere Tagebaugegner in der Dürener Innenstadt einschreiten. Ein 25 Jahre alter Mann wurde dabei vorläufig festgenommen, eine zweite männliche Person wurde zur Identitätsfeststellung in Gewahrsam genommen und musste zur Polizeidienststelle verbracht werden. Beide aus Schleswig-Holstein stammende Männer wurden zwischenzeitlich wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen 10:00 Uhr hatte sich eine Mitarbeiterin eines Kundencenters in der Zehnthofstraße Hilfe suchend an die Polizei gewandt, weil mehrere Personen die Räumlichkeiten des Unternehmens betreten hatten und den geordneten Betriebsablauf erheblich störten. Als dort die ersten Polizeibeamten eintrafen, waren die Störer gerade dabei, sich zu entfernen, wobei es zu einer Sachbeschädigung kam. Sie bewegten sich anschließend durch die Innenstadt und machten mit Trommeln und Flöten auf sich aufmerksam. Die Gruppe, die offenbar mit dem Klimacamp in Kerpen-Manheim in Zusammenhang zu bringen ist, wurde schließlich im Bereich des Wirteltorplatzes gestoppt, um die nicht angemeldete Versammlung zu beenden und um die Personalien der Teilnehmer festzustellen. Dabei kam es zu einer Widerstandshandlung durch den 25-Jährigen.

Die Polizei hat Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: