Polizei Düren

POL-DN: Fahndung nach Brandstiftung

Titz (ots) - Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag im Ortsteil Höllen offenbar vorsätzlich ein Kraftfahrzeug entzündet. Die Polizei bittet um Hinweise auf verdächtige Beobachtungen.

Ein zugänglicher Pkw-Stellplatz im Rosenweg wurde zum Tatort, weil der oder die Täter dort zwischen 21:00 Uhr und den Morgenstunden irgendwann versucht hatten, einen ordnungsgemäß geparkten Pkw-Kleinbus zu entzünden. Der Schaden war erst am Morgen bemerkt worden. Als vorläufiges Ergebnis einer ersten Spurensicherung scheint festzustehen, dass eine brennbare Anzündhilfe im Bereich eines Vorderreifens platziert und entzündet worden war. Dadurch entstand ein Brandschaden an der Bereifung und am Lack der darüber liegenden Karosserie. Die Schadenshöhe wird polizeilich auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Gerade der Umgang mit Feuer kann schnell zu einer unkalkulierbaren Gefahr mit verheerenden Folgen werden. Die Polizei hat ein Straf- und Ermittlungsverfahren eingeleitet und sucht Hinweise auf den oder die Täter. Alle Mitteilungen nimmt die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: