Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

07.12.2012 – 12:00

Polizei Düren

POL-DN: Terrassentüren besser sichern!

Kreuzau/Merzenich/Nörvenich/Vettweiß (ots)

Am Nikolaustag gab es auch wieder einige unangenehme Überraschungsbesuche in Häusern und Wohnungen durch derzeit unbekannte Einbrecher.

Gleich zweimal betroffen war der Kreuzauer Ort Drove. Zwischen 11:30 Uhr und 22:00 Uhr gingen die Täter an einem außerhalb der Ortschaft gelegenen Bauernhaus hartnäckig ans Werk. Zuerst hebelten sie an der Haustür und scheiterten. Die Aufbruchversuche an einer rückwärtigen Zugangstür misslangen ebenfalls. Schließlich schlug man mit einem Stein ein Wohnzimmerfenster ein und gelangte doch ins Haus, das gründlich durchsucht wurde. Gestohlen wurde ein kleinerer Geldbetrag.

Ein freistehendes Domizil in der Drovestraße wurde zwischen 16:20 Uhr und 20:15 Uhr nach Aufhebeln einer Terrassentür von Tageswohnungseinbrechern betreten, die bei dem Delikt ein Smartphone, Schmuck und Bargeld an sich nahmen.

Alle Hände voll zu tragen hatten Diebe nach einem Einbruch in Merzenich. Dort waren sie zwischen 12:30 Uhr und 19:30 Uhr ebenfalls durch die Terrassentür gewaltsam eingedrungen und hatten sich am technischen Unterhaltungsinventar bedient. Neben Schmuck und Bargeld trugen die Täter aus dem Haus in der Straße "In den Weingärten" auch zwei Videokameras, eine Spiegelreflexkamera und einen DVD-Rekorder davon.

In Nörvenich blieb zwischen 12:30 Uhr und 20:50 Uhr auch die Parterrewohnung eines Mehrfamilienhauses in der Pfarrer-Linzbach-Straße nicht verschont. Wieder war es die Terrassentür, die von Unbefugten aufgehebelt wurde, so dass sie sich in den Räumen und Möbeln nach Wertsachen umschauen konnten. Es wurde Schmuck entwendet.

Auch bei einem Tatort in Vettweiß-Disternich waren die Täter durch die Terrassentür in ein Haus auf der Barbarastraße gelangt. Und das nicht, um vorweihnachtliche Freude zu hinterlassen. Im Gegenteil. Sie flüchteten mit gestohlenem Schmuck und einer Geldkassette.

Die Polizei hat in allen Fällen eine Spurensuche und Spurensicherung an den Tatorten vorgenommen. Die Auswertung dauert an.

Um gezielte Ermittlungen einleiten zu können, ist die Polizei jedoch auch auf Hinweise über verdächtige Beobachtungen oder Fahrzeuge angewiesen. Alle Mitteilungen werden erbeten unmittelbar an den Notruf 110.

Im Rahmen der landesweiten Kampagne "Riegel vor!" möchte die Polizei allen Haus- und Wohnungsinhabern aber auch die Möglichkeit der kostenlosen Einbruchschutzberatung durch einen Fachmann der Polizei wärmstens ans Herz legen. Terminabsprachen können unter der Rufnummer 02421 949-8700 erfolgen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren