Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

12.11.2012 – 12:25

Polizei Düren

POL-DN: Trickdiebe brachten Seniorin nach Einkauf bis nach Hause

Düren (ots)

Wieder eine Masche, vor der man warnen muss. Trickdiebe täuschten am Freitag einer Frau aus Birkesdorf Hilfsbereitschaft vor. Am Ende war alles nur gelogen.

Gegen 17:30 Uhr war eine 73 Jahre alte Dürenerin während ihres Einkaufs in einem Supermarkt an der Nordstraße von einem Fremden angesprochen worden. Der hatte offenbar erkannt, dass die betagte Dame sich nach einer Verletzung nur eingeschränkt bewegen konnte und bot seine Hilfe an. Auch an der Kasse half er, die Einkäufe der Seniorin mit aufs Laufband zu legen. Nach dem Bezahlen traten dann eine Frau und ein kleines Mädchen mit in Erscheinung. Zusammen mit dem Unbekannten gaben diese das Bild einer harmlosen Familie ab. Darum sträubte sich die 73-Jährige auch gar nicht lange, als man ihr anbot, sie mitsamt ihrer Einkäufe nach Hause zu fahren.

Dort angekommen, trug das überaus freundliche Paar die Utensilien in die Wohnung der Geschädigten, die sich noch freute und ein Trinkgeld spendierte.

Dann jedoch ging das Ablenkungsmanöver richtig los. Einer musste plötzlich auf die Toilette. Dann fragten die Unbekannten nach alter Bettwäsche und gebrauchten Töpfen. Während die Birkesdorferin auf diese Wünsche einging, kam es zu einem unkontrolliertem Hin und Her in den Räumen. Erst als die Leute, noch begleitet vom Dank der Seniorin, die Wohnung bereits verlassen hatten, musste die den Diebstahl von Schmuck und Bargeld feststellen.

Die Tatverdächtigen, die sich offenbar gezielt das Vertrauen der Geschädigten erschlichen hatten, sind etwa 25 bis 30 Jahre alt. Er ist etwa 170 cm groß, hat mittelblondes Haar mit Geheimratsecken und Piercings in der Augenbraue sowie der Unterlippe. Sie ist etwas größer, hat braune Haare und war mit einer braun-weiß karierten Jacke bekleidet. Bei dem Kind handelt es sich um ein schätzungsweise sieben bis acht Jahre altes Mädchen, das rosafarbene Bekleidung trug. Nähere Hinweise zu dem benutzten dunklen Pkw liegen nicht vor.

Alle sachdienlichen Hinweise auf die Identität der Tatverdächtigen erbittet die Polizei an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421 949-6425.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren
Weitere Meldungen: Polizei Düren