Polizei Düren

POL-DN: (Jülich) Vortäuschung einer Verkehrsunfallflucht

      Düren (ots) - 010219 -4- (Jülich) Vortäuschung einer
Verkehrsunfallflucht

    Jülich - Freitagnachmittag erschien ein 18-Jähriger aus Jülich auf der Polizeiinspektion Jülich und erstattete Anzeige gegen Unbekannt wegen Verkehrsunfallflucht. Nach seinen Angaben wurde das von ihm benutzte Fahrzeug auf dem Parkplatz der Sparkasse hinter dem Hotel Kaiserhof von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt. Obwohl er im Fahrzeug saß, konnte er keine Angaben zum flüchtigen Fahrzeug oder Fahrer machen. Auch ergaben sich Unstimmigkeiten in Bezug auf die Unfallschäden zum Unfallhergang.     Trotz mehrfacher Belehrung über die Folgen einer Falschaussage blieb der 18-Jährige bei seiner Version. Als jedoch an der Unfallstelle Teile des zerbrochenen Rücklichts gefunden wurden und an einem Schutzrahmen eines Rundells korrespondierende Unfallspuren festgestellt wurden, gab der Betroffen die Vortäuschung zu. Er gestand beim Wenden auf dem Parkplatz gegen den Schutzrahmen gefahren zu sein. Aus Angst vor seinem Bruder, der Halter des Fahrzeuges ist, und er selber erst seit 4 Tagen im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, hatte er den Unbekannten erfunden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1 000 DM. Anzeige wegen Vortäuschens einer Straftat wurde erstattet. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: