Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

14.01.2011 – 12:30

Polizei Düren

POL-DN: Köpfe prallten gegen die Windschutzscheiben

POL-DN: Köpfe prallten gegen die Windschutzscheiben
  • Bild-Infos
  • Download

Düren (ots)

Drei verletzte Autoinsassen, hoher Sachschaden und eine Verkehrsstörung sind das vorläufige Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag im Stadtteil Birkesdorf ereignet hat. Dabei hätte der Sicherheitsgurt die entstandenen Unfallfolgen wohl verhindern können.

Um 16.50 Uhr hatte ein 20 Jahre alter Dürener mit einem Pkw die Akazienstraße, aus Richtung Dorfstraße kommend, in Fahrtrichtung Heerweg befahren. Als er an der beampelten Kreuzung mit der Eintrachtstraße nach links auf diese abbog, übersah er allerdings den bevorrechtigten Wagen eines 23-Jährigen aus Düren, der ihm auf der Akazienstraße entgegen kam. Bei dem heftigen Zusammenprall der beiden Fahrzeuge entstand nicht nur Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. Die jeweiligen Beifahrerinnen in den Autos, zwei 39 und 23 Jahre alte Frauen aus Düren, erlitten Kopfverletzungen. Beide mussten zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden, in dem die 39-Jährige später sogar stationär verbleiben musste. Aufgrund der an ihren Sitzplätzen vorgefundenen Beschädigungen an den Frontscheiben ist davon auszugehen, dass die Geschädigten den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Auch der 23-jährige Fahrer erlitt Verletzungen, begab sich aber selbstständig in ärztliche Behandlung.

Die nicht mehr fahrbereiten Pkw wurden später abgeschleppt. Die Fahrbahn musste von ausgelaufenen Betriebskraftstoffen gesäubert werden und war erst um 18.30 Uhr wieder störungsfrei befahrbar.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren