Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

22.09.2010 – 09:34

Polizei Düren

POL-DN: Fahndung nach brutalem Raub auf Juwelierehepaar

Düren (ots)

Am Abend des 21.09.2010 nach 20.00 h kam es in Düren auf der Stürtzstraße zu einem Raubüberfall auf ein 73 bzw. 74 Jahre altes Ehepaar in deren Wohnung, in die der / die Täter auf noch unbekannte Weise eingedrungen waren.

Die Eheleute wurden während der Tatausführung durch noch unbekannte Tatmitttel derart schwer verletzt, so dass diese mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen schließlich ins Klinikum Aachen verlegt werden mussten.

Es besteht bei beiden Lebensgefahr.

Ziel der Tat war offensichtlich das von den Eheleuten im gleichen Haus betriebene Juweliergeschäft. Hier erbeuteten der / die Täter Schmuck und Uhren derzeit noch unbekannter Art und Menge und verließen dann fluchtartig den Tatort.

Aufgrund einer automatischen Alarmauslösung konnten die Opfer nur kurze Zeit nach der Tat durch die Polizei aufgefunden werden.

Noch in der Nacht hat die Mordkommission des Polizeipräsidiums Aachen - unterstützt durch lokale Kräfte der Kriminalpolizei Düren - die Ermittlungen aufgenommen.

In diesem frühen Stadium der Ermittlungen ist für die Strafverfolgungsbehörden von besonderem Interesse, ob jemand zur Tatzeit nach 21.00 h im Bereich Stürtzstraße, Leopoldstrasse, Oberstrasse, Holzbendenpark verdächtige Beobachtungen gemacht hat.

Entsprechende Hinweise aus der Bevölkerung werden erbeten an die Polizei Düren unter der Telefonnummer

02421/949-0

Bücker (Staatsanwalt als Gruppenleiter)

Zusatz für Medienvertreter: Anfragen sind an die Staatsanwaltschaft Aachen, Herrn OStA Robert Deller, unter der Rufnummer 0241/942520114 zu richten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren