Polizei Düren

POL-DN: Kradfahrerin wurde schwer verletzt

Düren (ots) - Am Sonntagmittag wurde eine Motorradfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Stürtzstraße schwer verletzt. Da die Frau auf Grund ihrer Verletzungen nicht ansprechbar war, wurde sie durch eine RTW-Besatzung einem Krankenhaus zur stationären Behandlung zugeführt.

Ein 61-jähriger Mann aus Düren befuhr gegen 13.20 Uhr die Stürtzstraße stadtauswärts in Fahrtrichtung Aachener Straße. Nachdem er auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine Parklücke entdeckt hatte, bremste er nach Zeugenaussagen für die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer plötzlich und unerwartet ab. Als er anschließend über die dort befindliche durchgezogene Linie wenden wollte, übersah er eine in gleicher Fahrtrichtung fahrende 50 Jahre alte Bikerin aus Düren. Die Frau versuchte vergeblich noch nach links auszuweichen. Eine Kollision der beiden Fahrzeuge war für sie aber nicht mehr vermeidbar. Hierdurch stürzte sie zu Boden und blieb dort schwer verletzt liegen.

An den Unfallfahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Das nicht mehr fahrbereite Krad wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: