Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

12.02.2009 – 12:30

Polizei Düren

POL-DN: Geländewagen überrollte Füße

Düren (ots)

Noch Glück im Unglück hatte am Mittwochmorgen eine junge Frau. Sie wurde als Fußgängerin von einem abbiegenden Wagen erfasst, der zudem noch auf einem ihrer Füße stehen geblieben war. Die Fahrerin flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Gegen 09.45 Uhr überschritt eine 18 Jahre alte Schülerin aus Düren eine beampelte Fußgängerfurt auf der Arnoldsweilerstraße. Gleichzeitig war eine Autofahrerin als Linksabbiegerin vom aus Richtung Josef-Schregel-Straße heranführenden Teilstück der Arnoldsweilerstraße in Richtung Schoellerstraße abgebogen. Beim Abbiegevorgang überfuhr die Fahrerin zunächst den rechten Fuß der 18-Jährigen, die daraufhin zu Fall kam. Bei der Weiterfahrt überfuhr der schwere Geländewagen dann noch mit einem hinteren Reifen auch den linken Fuß der Geschädigten und blieb auf diesem stehen. Erst auf Hinweis von Zeugen setzte die Verkehrsteilnehmerin das von ihr geführte Fahrzeug zurück, so dass die 18-Jährige sich befreien konnte.

Während die Fahrerin sich ohne Angabe von Personalien unerlaubt von der Unfallstelle entfernte, musste sich die Schülerin nach einem Transport im RTW einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus unterziehen. Schwerwiegende Verletzungen waren jedoch nicht entstanden.

Die Ermittlungen nach der Unfallflüchtigen dauern derzeit an.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung