Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

02.05.2000 – 10:55

Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Falsche Handwerker unterwegs - Polizei warnt vor Betrügern

    Düren (ots)

    000502 -3- (Düren) Falsche Handwerker unterwegs - Polizei warnt vor Betrügern

    Düren - Opfer eines miesen Tricks wurde vergangenen Monat eine 74-jährige Rentnerin aus Düren. Unbekannten Täter ergaunerten sich einen hohen Geldbetrag.

    Nach Angaben der Geschädigten erschienen die beiden Täter mit einem älteren weißen Lieferwagen vor ihrem Haus und klingelten. Einer der Täter teilte ihr mit, dass am First ihres Hauses ein Schaden sei, und erklärte sich bereit, diesen kostengünstig zu reparieren. Da die Rentnerin in Eile war und zum Bahnhof musste, bot der Mann sich an, sie zu fahren. Auf dem Weg fuhren beiden dann an der Bank der Geschädigten vorbei, wo sie das Geld für die Reparatur abhob. Sie übergab Geld und Hausschlüssel an den «hilfsbereiten» Mann. Als sie nachmittags nach Hause zurückkehrte, lag der Hausschlüssel verabredungsgemäß im Briefkasten, die Reparaturen waren jedoch nicht durchgeführt. Die beiden Täter und das Geld waren weg.

Die beiden Täter werden wir folgt beschrieben:     - zwischen 40 und 45 Jahre alt, etwa 185 - 190 cm groß, kräftige Figur, schwarze Haare (bei einem sehr kurz geschnitten), sprachen beide Hochdeutsch ohne Akzent. Es könnte sich um Brüder gehandelt haben.

    Da in der Vergangenheit kreisweit unbekannte Täter mit ähnlichen Tricks ältere Menschen um ihr Geld geprellt haben, warnt die Polizei vor den Betrügern.     Seinen Sie misstrauisch bei «günstigen» Angeboten an der Haustür! Bitten Sie notfalls die Polizei um Hilfe! Der Anruf über 110 ist gebührenfrei!

Wer kann Angaben zu den beschriebenen Personen machen?

    Sachdienliche Hinweise werden an die Leitstelle der Polizei unter Telefon (0 24 21) 949-245 erbeten.(W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren