Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

04.04.2000 – 11:08

Polizei Düren

POL-DN: Vettweiß) Verkehrsunfall mit Trunkenheit

      Düren (ots)

000404 -5- (Vettweiß) Verkehrsunfall mit
Trunkenheit

    Vettweiß - Die Leitstelle der Polizei wurde in der Nacht zum Dienstag, gegen 04.10, darüber informiert, dass ein Pkw im derzeit im Bau befindlichen Kreisverkehr der Bundesstraße -B 56-mit den einmündenden Landesstraße -L 33- und -L 211- offensichtlich verunfallt und vom Fahrer verlassen dort abgestellt sei. Vor Ort stellten die Polizei fest, dass der Pkw über die -L 211- in die Baustelle des Kreisverkehr geradeaus eingefahren war und sich auf der Mittelinsel festgefahren hatte. Dabei wurde die Baustellenbeschilderung beschädigt. Der Fahrer des Pkw war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr am Unfallort. An der Baustellenbeschilderung schätzt die Polizei den Sachschaden auf ca. 500 DM, am Pkw auf ca. 2 000 DM. Während der Unfallaufnahme kam ein 23-Jähriger aus der Gemeinde Kreuzau hinzu und gab an, zur Unfallzeit im Pkw gesessen aber nicht gefahren zu haben. Bei den anschließenden Ermittlungen wurde diese Aussage widerlegt. Da der 23-Jährige für die Polizei als Fahrer zur Unfallzeit aufgrund des Ermittlungsergebnisses feststand und er alkoholisiert war, wurde ein Alco-Test durchgeführt, der einen AAK-Wert von 1,68 o/oo ergab. Auf der Polizeiwache in Kreuzau wurde ihm daraufhin eine Blutprobe entnommen. Eine Führerscheinsicherstellung erübrigte sich, da er keine Fahrerlaubnis vorweisen konnte. Die Ermittlungen dauern an.(Roderburg)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren