Polizei Düren

POL-DN: Diensthund spürt Metalldieb auf

Inden (ots) - In der Nacht zum Dienstag hat die Polizei in der Ortschaft Pier nach einem Hinweis des dort tätigen Sicherheitsdienstes einen "Gebäude-Plünderer" festnehmen können.

Gegen 03.40 Uhr war Mitarbeitern des im Einzugsbereich des Tagesbaus Inden tätigen Sicherheitsunternehmens ein Lichtschein aus einem unbewohnten Haus in der Prof.-v.-Capitaine-Straße aufgefallen. Die hinzu gezogene Polizei umstellte das Wohnhaus, an dem zunächst eine aufgebrochene Hintertür festgestellt werden konnte. Bei der Durchsuchung der Wohnräume spürte ein Diensthund im Obergeschoss einen sich versteckt haltenden 35-jährigen Mann aus Baesweiler auf. Dieser war, wie er einräumte, in diebischer Absicht in das Objekt am Umsiedlungsstandort eingedrungen. Abgesehen hatte er es auf Armaturen und Metalle, die er mittels eines bereit stehenden Fahrrades mit Anhänger abtransportieren wollte.

Dem Täter, der auch bereits in ein anderes Haus eingedrungen war, wurde zu Beweiszwecken eine Blutprobe auf der Wache entnommen, denn wie er mitteilte, hatte er vor der Tat Betäubungsmittel konsumiert. Seine mitgeführten Werkzeuge wurden sichergestellt.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der verhinderte Metalldieb wieder entlassen. Ein Strafverfahren gegen ihn ist eingeleitet worden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: