Polizei Düren

POL-DN: Autofahrer und weitere Zeugen gesucht

Düren (ots) - Am Donnerstagabend wurde auf der Rütger-von-Scheven-Straße ein jugendlicher Fahrradfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Kraftwagen schwer verletzt. Er wurde mit einem RTW einem Krankenhaus zur stationären Behandlung zugeführt.

Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus Düren befuhr gegen 18.10 Uhr mit seinem Fahrzeug die Rütger-von-Scheven-Straße aus Richtung Nippesstrasse kommend und wollte bereits nach kurzer Strecke damit nach links in eine Hauszufahrt abbiegen. Hierzu wurde ihm von dem Fahrer oder der Fahrerin eines ihm entgegen kommenden silberfarbenen Pkw Opel Astra Vorrang gewährt. Dieser Wagen stoppte und zeigte mittels Lichthupe an, dass dem 29-Jährigen das Einfahren in das Grundstück ermöglicht wird.

Bei dem dann anschließenden Abbiegevorgang kollidierte das Fahrzeug in der Dunkelheit mit einem 17 Jahre alten Radler aus Düren, der entweder den rechten Fahrradschutzstreifen oder den Gehweg der Rütger-von-Scheven-Straße in Fahrtrichtung Nippesstrasse benutzt hatte. Der junge Mann wurde über die Motorhaube in die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert und dabei schwer verletzt.

Aufgrund von Zeugenaussagen und den Feststellungen der Polizeibeamten an der Unfallstelle besteht derzeit der Verdacht, dass der Fahrradfahrer seine Beleuchtungseinrichtungen an seinem Zweirad zur Unfallzeit trotz der bereits bestehenden Dunkelheit nicht eingeschaltet hatte. Der oder die Benutzerin des Opel Astra oder weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise abgeben können, werden daher gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter der Telefonnummer 02421/949-2425 zu wenden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: