Polizei Düren

POL-DN: Weitere Wohnhauseinbrüche

    Düren/Aldenhoven  (ots) - Zu den bereits am gestrigen Sonntag gemeldeten Einbrüchen in Wohnhäuser wurden der Polizei im Verlaufe des Wochenendes noch weitere gleich gelagerte Straftaten angezeigt. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes wurden dort zur Spurensicherung eingesetzt.

    In Düren drangen bisher unbekannte Täter am Samstag, zwischen 13.30 Uhr und 22.30 Uhr, in ein Reihenhaus in der Nähe der Nideggener Straße ein. Sie entwendeten Schmuck und eine Videokamera im Wert von mehreren tausend Euro. Im Dürener Stadtteil Mariaweiler war etwa zeitgleich ein Fenster im Obergeschoss eines Hauses in der Straße "Im Schubigsfeld" entriegelt worden. Nach der Durchsuchung der Wohnräume nahmen die Täter auch hier diverse Schmuckstücke an sich. Gegen 18.25 Uhr bemerkte eine Zeugin drei vermutlich maskierte Täter in der Ortschaft Niederau in einem Haus auf der Kreuzauer Straße. Sie hatten eine Kellertür und einen Container mit Gewalt aufgebrochen. Da sie bei der Tatausführung offensichtlich gestört wurden, nahmen sie möglicherweise nur eine Kreditkarte mit.

     Zwei Diebstahlsdelikte wurden am Samstag nach Eintritt der Dunkelheit in der Ortschaft Freialdenhoven von Unbekannten begangen. Während sie aus einem frei stehenden Einfamilienhaus ohne Diebesgut wieder abziehen mussten, entwendeten sie aus dem zweiten Haus eine Herrenarmbanduhr, mehrere Manschettenknöpfe, eine Goldkette mit Diamantanhänger, einen Goldring sowie einen Möbeltresor, in dem sich Jagdmunition befand.

    Wer in der Nähe der Tatorte zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu wenden.

Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: