Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Über Eisplatte geschleudert und überschlagen - Autofahrer auf der A 1 schwer verletzt

Münster (ots) - Auf der Autobahn 1 Richtung Osnabrück sind zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Münster-Nord ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

13.01.2000 – 12:19

Polizei Düren

POL-DN: (Jülich) Kradfahrerin schwer verletzt

      Düren (ots)

000113 -1- DN (Jülich) Kradfahrerin schwer
verletzt

    Jülich - Eine 40-Jährige aus Jülich befuhr am Mittwochnachmittag, gegen 14.00 Uhr, mit ihrem Pkw die Landesstraße -L 14- von Kirchberg in Richtung Kreuzung -L 14-/-L 238-, um anschließend nach links auf die -L 238 in Richtung Bourheim abzubiegen. Beim Abbiegen kollidierte sie mit dem Motorrad einer 29-Jährigen aus Jülich, die die Landesstraße -L 238- von Bourheim in Richtung Bundesstraße -B 56- befuhr. Bei der Kollision kam die 29-Jährige und ihr 9-jähriger Sozius zu Fall. Das Motorrad wurde auf eine stillgelegte Gleisanlage, die die -L 238- an der Unfallstelle kreuzt, geschleudert. Dabei wurde die 29-Jährige schwer und ihr 9-jähriger Sohn leicht verletzt. Die Unfallzeugen leisteten in vorbildlicher Weise bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe. Die Schwerverletzte wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem RTW zur stationären Behandlung ins Klinikum Aachen eingeliefert, wobei nach Angaben des Notarztes keine Lebensgefahr mehr bestand. Der 9-Jährige wurde mit dem RTW zur ambulanter Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die unfallbeteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten eingeschleppt werden. Die -L 238- wurde während der Unfallaufnahme für den Straßenverkehr vollgesperrt. Der Sachschaden wird auf 8 000 DM geschätzt. Die -L 14- ist gegenüber der -L 238- durch vorfahrtregelnde Verkehrszeichen untergeordnet.(we)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren