Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Kradfahrer schwer verletzt - Velbert - 1905101

Mettmann (ots) - Am Freitagmittag des 17.05.2019 gegen 13:30 Uhr befuhr ein 60 jähriger Velberter mit seiner ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ROW: Pkw überschlägt sich auf der Hansalinie - 2 Verletzte-

Sittensen (ots) - Am späten Samstagnachmittag ereignete sich auf der Bundesautobahn 1 in der Gemarkung Kalbe ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Göttingen

05.11.2015 – 14:53

Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (658/2015) Aufmerksame Senioren lassen Enkeltricks scheitern und alarmieren Polizei

Göttingen (ots)

Göttingen, Stadtgebiet Donnerstag, 5. November 2015

GÖTTINGEN (lü) - Aus aktuellem Anlass warnt dir Polizei dringend vor Enkeltrick-Betrügern, die im Göttinger Stadtgebiet aktiv sind. Allein am Donnerstagvormittag (05.11.2015) registrierte die Einsatzzentrale der Polizei ein halbes Duzend Anrufe, in denen Bürger einen solchen Versuch meldeten. Jedoch blieb es bislang bei Versuchen.

Immer wieder melden sich telefonisch die Betrüger vornehmlich bei älteren Bürgern und erzielen durch geschicktes Fragen schnell das Vertrauen der vermeintlichen Opfer. Es wird dann vorgegaukelt, ein Angehöriger (Enkel, Neffe pp.) und in akuter finanzieller Notlage zu sein oder für ein dringendes Geschäft (z.B. Autokauf) kurzfristig Geld zu benötigen.

Erst am vergangenen Freitag (30.10.2015) haben Unbekannte zwei Rentnerinnen im Stadtgebiet um mehrere tausend Euro gebracht. Ein dritter Versuch scheiterte (siehe unsere PM 651/2015 vom 02.11.15).

Tipps Ihrer Polizei gegen den Enkeltrick: - Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. - Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. - Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. - Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. - Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. - Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Göttingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung