Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg

07.05.2019 – 13:19

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 39-Jähriger klingelt bei der Bundespolizei - Haftbefehl

Dessau,Eilenburg,Leipzig (ots)

Mitten in der Nacht vom Sonntag auf den gestrigen Montag, den 06. Mai 2019, gegen 00:05 Uhr klingelte ein 39-Jähriger bei dem Bundespolizeirevier am Dessauer Hauptbahnhof und gab an, dass er gesucht werde. Und tatsächlich, bei der Überprüfung seiner Personalien im Fahndungssystem der Polizei stellte sich heraus, dass gegen ihn eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft Leipzig, Zweigstelle Torgau sowie ein Sitzungshaftbefehl des Amtsgerichtes Eilenburg vorlag. Der 39-Jährige ist dringend der Trunkenheit im Verkehr verdächtig. So soll er im Juli 2018, trotz 1,8 Promille Atemalkohol mit seinem Fahrrad gefahren sein. Zu seiner Hauptverhandlung ist er nicht erschienen. Eine Anordnung der Vorführung blieb erfolglos und deshalb erstellte das Amtsgericht Eilenburg den Sitzungshaftbefehl. Dieser dient der Sicherung der weiteren Durchführung der Hauptverhandlung. Dem Mann wurde die Festnahme ausgesprochen und er wurde am gestrigen Nachmittag der zuständigen Richterin vorgeführt. Diese bestätigte den Sicherungshaftbefehl. Der 39-Jährige wurde an die Justizvollzugsanstalt Leipzig übergeben. Hier wird er bis zum Hauptverhandlungstermin verbleiben müssen. Die Staatsanwaltschaft Leipzig, Zweigstelle Torgau wurde über den Verbleib des Mannes unterrichtet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg