Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 25-jähriger Hundebesitzer beleidigt und bespuckt Mitarbeiterinnen der Deutschen Bahn

Magdeburg (ots) - Am Donnerstag, dem 13. September 2018 wurde eine 34-jährige Bahnmitarbeiterin um 21.15 Uhr auf der Dienststelle der Bundespolizei in Magdeburg vorstellig. Sie war an diesem Tag unter anderem in einem Regionalexpress auf der Strecke Magdeburg-Halle eingesetzt. Während der Fahrscheinkontrolle stellte sie gegen 16.45 Uhr einen 25-jährigen Mann fest, der seinen Hund bei sich führte. Der Hund trug keinen Maulkorb, was allerdings laut den Beförderungsbestimmungen der DB AG so vorgesehen ist. Die Kundenbetreuerin wies den ihr namentlich bekannten Hundebesitzer auf die Bestimmungen hin. Da der Mann keinen Maulkorb bei sich hatte und den Maulkorb ablehnte, schloss die Zugbegleiterin ihn und seinen Hund von der Weiterfahrt aus und verwies sie am Bahnhof Magdeburg-Buckau des Zuges. Der Aufforderung kam der Mann nur sehr zögerlich und nach mehrmaligen Wiederholungen nach. Er beschimpfte und beleidigte die Zugbegleiterin und eine unterstützende Sicherheitsmitarbeiterin der Bahn massiv mit ehrverletzenden Worten. Nachdem er den Zug verlassen hatte, drehte er sich noch einmal um und spuckte der Sicherheitsmitarbeiterin ins Gesicht. Die Bundespolizei hat daher wegen der Beleidigungen sowie der Körperverletzung gleich mehrere Strafanzeigen gegen den Mann gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: