Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

21.01.2019 – 07:33

Polizei Bonn

POL-BN: Versuchter Straßenraub in Swisttal-Heimerzheim - Unbekannte verletzten 36-Jährigen - Polizei bittet um Hinweise

Bonn (ots)

Einen versuchten Straßenraub registrierte die Bonner Polizei für die späteren Abendstunden des 20.01.2019 in Swisttal-Heimerzheim:

Gegen 22:50 Uhr war der 36-Jährige zu Fuß auf der Vorgebirgsstraße in Richtung Ortsmitte Heimerzheim unterwegs. Zuvor hatte er sich an einer nahegelegenen Tankstelle etwas gekauft - in dieser Situation war er auch mit den beiden späteren Tätern kurz in Gespräch gekommen. Die beiden Männer folgten ihm dann und sprachen ihn auf seinem Fußweg an - sie verlangten die Herausgabe von Bargeld. Nachdem er dies jedoch verweigerte, schlugen die Unbekannten ihm so ins Gesicht, dass er zu Boden ging. Nach den Angaben des Geschädigten traten die Männer auch auf ihn ein. Als der 36-Jährige schließlich aufstand und versuchte ein Auto anzuhalten, flüchteten die beiden gescheiterten Räuber vom Ort des Geschehens. Der Geschädigte, der sich mehrere leichtere Verletzungen zugezogen hatte, ging zurück zur Tankstelle - hier informierten Zeugen die Polizei. Die daraufhin eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Festnahme der beiden Tatverdächtigen, zu denen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vorliegen:

1.Perrson: ca. 20 Jahre alt ca. 165 cm groß normale Statur blonde, kurze Haare dunkel gekleidet - an der Jacke auffällige rot-weiß-blaue Streifen

2.Person ca. 25 Jahre alt ca. 185 cm groß normale Statur schmale Gesichtsform dunkel gekleidet mit schwarzer Mütze

Die beiden beschriebenen Personen waren zuvor bereits an der Tankstelle aufgrund ihres aggressiven Verhaltens aufgefallen. Nach den Bisherigen Feststellungen standen alle Beteiligten unter Alkoholeinwirkung. Das zuständige KK 32 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen. Zeugen, die Angaben zur Identität / zum Aufenthaltsort der beiden beschriebenen Personen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung