Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

04.09.2018 – 17:13

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: Zwei Jahre und neun Monate Haft für Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz - Bundespolizei verhaftet 34-Jährigen Mann am Flughafen

Hamburg (ots)

Bundespolizisten konnten heute einen Mann am Flughafen Hamburg verhaften, der eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten zu verbüßen hat. Die Staatsanwaltschaft Münster hatte ihn per Haftbefehl gesucht.

Der 34-jährige türkische Staatsangehörige erschien am Nachmittag zur grenzpolizeilichen Einreiskontrolle aus Antalya. Als die Beamten seine Daten mit dem Fahndungssystem abglichen, landeten sie einen Treffer. Der Mann wurde von der Staatsanwaltschaft Münster gesucht und war zur Festnahme ausgeschrieben. Das Landgericht Münster hatte ihn im letzten Jahr zu einer Freiheitstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt. Der Tatvorwurf: Bewaffnete unerlaubte Einfuhr von Betäubungsmitteln (Marihuana) in nicht geringer Menge in Tateinheit mit der Beihilfe zum unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln (Marihuana) in nicht geringer Menge.

Er hatte sich auf die ergangene Strafantrittsladung nicht gestellt, konnte aber heute am Flughafen Hamburg verhaftet werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Maik Lewerenz
Telefon: +49 40 500 27-104
Mobil: +49 172/4275608
E-Mail: maik.lewerenz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell